Mobiles Stromversorgungssystem Emily 3000: SFC Energy hat zuletzt zahlreiche Aufträge von der Bundeswehr eingeheimst. / Foto: Unternehmen

08.02.19 Nachhaltige Aktien

SFC Energy weiter auf Wachstumskurs

Die SFC Energy AG mit Sitz in Brunnthal bei München hat die vorläufigen Geschäftszahlen für 2018 veröffentlicht. Der Hersteller von Brennstoffzellen und Stromversorgungssystemen meldet eine Steigerung von Umsatz und operativem Gewinn. Die Aktie markiert ein neues Allzeithoch.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der Spezialist für Brennstoffzellen und netzferne Stromversorgungssysteme erzielte 2018 einen ungeprüften Umsatz von 61,70 Millionen Euro. SFC Energy steigert damit die Erlöse um 14 Prozent zum Vorjahr, wo ein Umsatz von 54,29 Millionen Euro in den Büchern stand.

Das vorläufige bereinigte Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) beläuft sich auf 3,71 Millionen Euro, ein Zuwachs von 155 Prozent zum Vorjahr. Das operative Ergebnis beläuft sich auf 2,55 Millionen Euro nach 0,18 Millionen im Jahr davor.

Das SFC Energy-Management geht von weiterem Wachstum im laufenden Geschäftsjahr aus. Der Umsatz soll zwischen 67 und 74 Millionen Euro liegen. Beim EBITDA wird eine Spanne von 4,5 bis 7 Millionen Euro anvisiert.

Die SFC Energy-Aktie steht derzeit bei 11,05 Euro (7.2., 12:18 Uhr) - ein neues Allzeithoch. In den letzten sechs Monaten hat die SFC Energy-Aktie 58,2 Prozent im Kurs zugelegt.

SFC Energy AG: ISIN DE0007568578 / WKN 756857

Verwandte Artikel

22.01.19
SFC Energy: Neuer Folgeauftrag der Bundeswehr
 >
23.11.18
SFC Energy: Neue Partnerschaft mit adKor
 >
13.11.18
SFC Energy: Gewinnzone rückt näher
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x