Firmensitz von SMA Solar in Niesetal: Das Unternehmen wechselt den Börsenindex. / Foto: SMA Solar

10.09.18 Nachhaltige Aktien

SMA Solar muss den TecDAX verlassen

Das Solartechnik-Unternehmen SMA Solar scheidet am 24. September aus dem TecDAX-Index der Deutschen Börse aus. Der Wechselrichterspezialist wird dann im SDAX geführt.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

SMA Solar rutscht aus dem Technologieindex TecDAX heraus, weil die gewichtete Marktkapitalisierung nicht mehr ausreicht, um zu den 30 größten deutschen Technologieunternehmen gezählt zu werden. Nur 25 Prozent der SMA-Solar-Aktien befinden sich in Streubesitz.

Kein Solar-Unternehmen mehr im TecDAX

SMA Solar wird zukünftig im SDAX geführt, dem Index der 70 größten deutschen mittelständischen Unternehmen. Die Firma aus Niesetal bei Kassel gehörte zehn Jahre dem TecDAX an und ist der letzte Vertreter der Solarbranche, der aus dem Technologieindex ausscheidet. Im TecDAX waren zwischenzeitlich unter anderem auch Manz, Solarworld, Conergy und Q-Cells gelistet.

Der Aktienkurs von SMA Solar notiert aktuell im Xetra-Handel bei 27,08 Euro (10.9., 11:05 Uhr). Das entspricht einem Plus von 0,89 Prozent zum Schlusskurs vom Freitag. Im Zwölfmonatsvergleich liegt die Aktie 27,5 Prozent im Minus.

SMA Solar Technology AG:  ISIN DE000A0DJ6J9 / WKN A0DJ6J

Verwandte Artikel

17.08.18
IBC Solar baut 1.500-Volt-Photovoltaik-Anlage für SMA Solar
 >
09.08.18
SMA Solar: Gute Zahlen, Aktie stürzt trotzdem ab
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x