Brancheninsider rechnen für 2020 mit Einbrüchen auf dem Solarmarkt - aber nicht in allen Ländern. / Foto: Pixabay

  Erneuerbare Energie, Meldungen

Solarausbau: Schlechte Aussichten für Deutschland, Hoffnungsträger China

Wie wird sich die Corona-Pandemie auf den Ausbau der Solarenergie auswirken? Das globale Branchennetzwerk Joint Forces for Solar und das Bonner Beratungsunternehmen EuPD Research haben weltweit bei Solarfirmen nachgefragt.

Das wichtigste Ergebnis der Umfrage: Mitte April gingen 77 Prozent der befragten Branchenvertreter von einem rückläufigen Solarmarkt in diesem Jahr aus. Etwa ein Drittel der Befragten rechnet damit, dass in Deutschland 2020 bis zu 10 Prozent weniger neue Solarkapazität installiert wird als 2019. In den USA erwarten die Fachleute einen noch stärkeren Einbruch, da sich die Gesamtsituation in dem Land besonders schlecht entwickle. Hoffnung macht hingegen China: Viele der Befragten sehen gute Chancen, dass dort in diesem Jahr mehr Solaranlagen errichtet werden als 2020.

Joint Forces for Solar und EuPD Research wollen ihre Befragungen fortsetzen und alle 14 Tage Updates veröffentlichen.

Verwandte Artikel

16.04.20
 >
01.09.21
 >
09.04.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x