Der Branchenverband SolarPower Europe erwartet in den nächsten Jahren großes Wachstum im Solarsektor. / Foto: Pixabay

12.12.19 Erneuerbare Energie , Meldungen

SolarPower Europe: Gute Aussichten für Solarenergie in Europa

Während der europäische Windmarkt weiter schwächelt, boomt der Solarsektor. Laut dem Branchenverband SolarPower Europe ist 2019 in der Europäischen Union so viel Solarstromkapazität installiert worden wie zuletzt 2012.

Nach Angaben von SolarPower Europe wurden in diesem Jahr in den 28 Ländern der EU Solaranlagen mit einer Stromerzeugungskapazität von ungefähr 16,7 Gigawatt (GW) errichtet – mehr als doppelt so viel wie 2018 (damals waren es 8,2 GW). Die meisten Anlagen wurden in Spanien (4,7 GW), Deutschland (4 GW), den Niederlanden (2,5 GW) und Frankreich (1,1 GW) installiert. Ende 2019 sollen in der EU laut SolarPower Europe Solarkraftwerke mit einer Kapazität von 132 GW grünen Strom liefern – 14 Prozent mehr als Ende 2018.

"Die hohe Solarnachfrage in Europa kann unter anderem darauf zurückgeführt werden, dass Solarenergie häufig die günstigste Energiequelle ist“, sagt Aurélie Beauvais, Policy Director von SolarPower Europe. "Außerdem rückt die Deadline für die Klimaziele 2020 näher. Und die EU-Staaten bereiten sich darauf vor, den für 2030 festgelegten Erneuerbare-Energien-Anteil von 32 Prozent zu erreichen.“

"Wir befinden uns am Beginn eines langen Aufwärtstrends für Solarenergie in Europa“, ist sich SolarPower Europe-Berater Michael Schmela sicher. "Für 2020 erwarten wir einen weiteren Anstieg der Installationen um 26 Prozent auf 21 GW. 2021 dürften es 21,9 GW sein, 2022 24,3 GW, 2023 dann 26,8 GW.“

Lesen Sie auch den aktuellen ECOreporter-Solaraktien-Überblick.

Verwandte Artikel

11.12.19
PRI-Studie: Kurspotenzial von 169 % für Wind- und Solaraktien
 >
06.12.19
VDMA: Solarzulieferer stehen im dritten Quartal wieder besser da
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x