Firmensitz von Sto in Stühlingen. / Foto: Unternehmen

09.05.19 Nachhaltige Aktien

Sto übernimmt Mehrheit an Skyrise

Der Baustoffkonzern Sto erwirbt über eine Tochtergesellschaft die Mehrheitsbeteiligung an dem kanadischen Unternehmen Skyrise. Das Unternehmen aus Toronto fertigt großformatige Fassadenpaneele, die auf der sogenannten Panel-Technologie von Sto beruhen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Skyrise gehört zum Sto Panel-Netzwerk mit Partnern in Nord- und Südamerika. Laut Auskunft des Baustoffkonzerns aus Stühlingen in Baden-Württemberg werden die Fassadenpaneele insbesondere bei Industrie- und Mehrgeschossgebäuden in Nordamerika verbaut und eigenen sich aufgrund der vorherrschenden Stahlskelettbauweise für derartige Bauten besonders gut.

Skyrise hat Sto zufolge umfangreiches Know-how in der Panel-Konstruktion und -Fertigung sowie der Vermarktung und Installation der Paneele. Damit ergänzt Skyrise die Kompetenz von Sto im Oberflächen- und Beschichtungsgeschäft.

Die Sto-Aktie steht an der Börse Stuttgart derzeit bei 96,60 Euro (9.5., 10:30 Uhr), ein Plus von 1,36 Prozent zum Vortag. Im letzten Monat ist die Sto-Aktie um 16 Prozent gestiegen, auf Sicht von einem Jahr ist sie 12 Prozent im Minus.

Sto SE & Co. KGaA: ISIN DE0007274136 / WKN 727413

Verwandte Artikel

01.04.19
Baustoffhersteller Sto: Umsatz steigt, Gewinn geht zurück
 >
18.12.18
Baumaterialhersteller Sto schluckt Liaver
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x