Tesla Model Y. / Foto: Unternehmen

04.02.20 Nachhaltige Aktien

Tesla: 20 % Plus seit Wochenbeginn – geht das Kursfeuerwerk noch weiter?

Die Tesla-Aktie ist seit Mitte letzten Jahres nicht mehr zu stoppen. Sie markiert fast täglich ein neues Allzeithoch. Manche Analysten schrauben ihre Kursziele munter nach oben, andere warnen. Was steckt hinter der Kursexplosion?

Im gestrigen Handel an der US-Börse Nasdaq kletterte die Tesla-Aktie zeitweise um 20 Prozent auf ein neues Allzeithoch von 786,14 US-Dollar. Der Elektroautobauer aus Kalifornien war damit an der Börse mehr wert als VW und BMW zusammen.

Tesla überraschte Anleger

Bis Mitte 2019 lief es bei Tesla gar nicht nach Plan. Immer wieder verfehlte das Unternehmen seine Fertigungsziele, sogar eine Pleite stand im Raum. Als Tesla im Oktober Anleger mit einem Quartalsgewinn überraschte, ging es auch mit dem Aktienkurs wieder nach oben.

Börsenexperten vermuten, dass sich viele Anleger trotz der guten Zahlen mit Leerverkaufs-Positionen eingedeckt hatten – also auf fallende Kurse setzten. Angesichts der guten Geschäftsentwicklung bei Tesla und immer weiter steigender Kurse geraten die Leerverkäufer nun unter Druck und müssen ihre Positionen schließen. Das treibe die Tesla-Papiere immer weiter nach oben.

Kein einheitliches Bild unter Analysten

Welches Potenzial hat die Tesla-Aktie angesichts der Kursexplosion? Analysten sind sich uneins. Bill Selesky vom Analysehaus Argus Research hat am Montag das Kursziel für die Tesla-Aktie von 556 auf 808 US-Dollar weit nach oben geschraubt. Er ist damit der größte Optimist unter den Analysten, die die Aktie beobachten. Selesky begründet seine Zuversicht mit der Erwartung steigender Umsätze der höherpreisigen Tesla-Modelle S und X und des Verkaufsschlagers Model 3 (80 Prozent vom Gesamtumsatz bei Tesla im vierten Quartal 2019).

Skeptischer ist NordLB-Analyst Frank Schwope. Wenngleich Tesla den Turnaround geschafft haben könnte, suche doch die Bewertung des Unternehmens ihresgleichen, so Schwope. Die exorbitante Entwicklung des Tesla-Aktienkurses in den letzten Wochen hält der NordLB-Analyst für übertrieben. Schwope empfiehlt daher, die Aktie zu verkaufen, und sieht die Aktie auf Zwölf-Monats-Sicht bei 320 US-Dollar.

Aktienkurs überhitzt

Die Tesla-Aktie notiert an der Börse Xetra derzeit bei 735,60 Euro (4.2.2020, 11:13 Uhr). Im letzten Monat hat die Aktie 87 Prozent an Wert gewonnen. Auf Sicht von zwölf Monaten liegt sie 165 Prozent im Plus.

Die sehr hohen Wertzuwächse in den letzten Monaten deuten auf eine Überhitzung hin. Das mittlere Analysten-Kursziel für die Aktie auf Sicht von zwölf Monaten liegt bei knapp 436 Euro – 40 Prozent unter dem aktuellen Kurs. Anleger, die vom Unternehmen überzeugt sind, sollten auf Kursrücksetzer warten, bevor sie einsteigen.

Tesla Inc.: ISIN US88160R1014 / WKN A1CX3T

Verwandte Artikel

04.02.20
Welche Chancen haben Windaktien?
 >
30.01.20
Tesla: Zweiter Quartalsgewinn in Folge – Aktie steigt um 10 %
 >
27.01.20
Tesla will Subventionen – Aktie nahe Allzeithoch
 >
06.01.20
Solaraktien: Bis zu 506 % Plus in 2019
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x