Zentrale der Triodos Bank im niederländischen Zeist: Das nachhaltige Finanzinstitut hat 2018 in Deutschland zahlreiche neue Kunden gewonnen. / Foto: Unternehmen

21.03.19 Finanzdienstleister

Triodos Bank: Solides Wachstum und CO2-Transparenz

Die Triodos Bank N.V. hat ihre Geschäftszahlen für 2018 veröffentlicht. Das niederländische Finanzinstitut konnte sich im Niedrigzinsumfeld gut behaupten.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Triodos Bank hat ihr verwaltetes Gesamtvermögen im letzten Jahr im Vergleich zu 2017 um 7 Prozent auf 15,5 Milliarden Euro gesteigert. Der Bereich Nachhaltige Kredite wuchs um 17 Prozent, Baufinanzierungen legten um 36 Prozent zu. Das Ergebnis nach Steuern betrug 38,6 Millionen Euro (2017: 37,4 Millionen Euro).

Die Bilanzsumme der Bank stieg um 10 Prozent auf 10,9 Milliarden Euro, die Anzahl der Kunden um 5 Prozent auf 715.000. In Deutschland hatte Triodos Ende 2018 22.000 Kunden – ein Zuwachs von 22 Prozent innerhalb von zwölf Monaten.

Für 2019 rechnet die Triodos Bank mit einem Wachstum der Bilanzsumme zwischen 5 und 10 Prozent und einer Ausweitung der nachhaltigen Kredite um bis zu 20 Prozent.

Das Management der Bank schlägt eine Jahresdividende von 1,95 Euro je Aktienähnlichem Recht vor. Das entspräche einer Auszahlungsquote von 65 Prozent. Ende 2018 lag der Nettowert für jedes Aktienähnliche Recht  der Triodos Bank bei 84 Euro (2017: 83 Euro). Die Anzahl der Inhaber von Aktienähnlichen Rechten stieg im letzten Jahr auf 42.416 (2017: 40.077). Die nächste Triodos-Hauptversammlung findet am 17. Mai statt.

Kredite für die Energiewende

Ein Schwerpunkt der niederländischen Bank liegt auf der Finanzierung von Projekten im Bereich Erneuerbare Energien. 2017 war das Finanzinstitut laut Clean Energy Report zum dritten Mal in Folge die Bank mit den weltweit meisten Finanzierungen in diesem Sektor. Ergänzend dazu hat Triodos Anteile an der auf Energieprojekte spezialisierten Crowdinvesting-Plattform bettervest GmbH erworben.

Die Triodos Bank führt in ihrem Jahresbericht 2018 erstmals den CO2-Fußabdruck ihrer Kredite und Investments auf. Die zugrundeliegende Methodik hat das Bankhaus gemeinsam mit der Platform for Carbon Accounting Financials (PCAF) entwickelt. Triodos zufolge haben sich im März 2019 weltweit weitere 27 Mitgliedsbanken der Global Alliance for Banking on Values verpflichtet, ihre Klimawirkung in Zukunft offenzulegen.

Verwandte Artikel

26.11.18
Triodos Bank gestaltet UN-Prinzipien für verantwortungsvolles Banking mit
 >
01.11.18
Warum der Triodos Sustainable Pioneer der beste Aktienfonds der grünen Banken ist
 >
06.09.18
Triodos Bank beteiligt sich an Crowd-Portal bettervest
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x