Umicore stellt unter anderem Edelmetallbarren her. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Umicore halbiert Dividende

Der Edelmetallkonzern Umicore hat seine Dividende wegen der Corona-Krise deutlich gesenkt. Seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr zog das belgische Unternehmen zurück.

Eigentlich wollte Umicore für 2019 an die Anteilseigner 0,75 Euro je Aktie ausschütten. Aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Situation halbierte der Vorstand seinen Dividendenvorschlag jetzt auf 0,375 Euro je Aktie. Unternehmensangaben zufolge wird derzeit an den meisten Firmenstandorten gearbeitet, die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Geschäftsentwicklung ließen sich derzeit aber nicht abschätzen. Daher sei es auch nicht möglich, eine seriöse Prognose für 2020 abzugeben.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Umicore hatte 2019 seinen Umsatz um 3 Prozent zum Vorjahr gesteigert. Mitte Februar 2020 war der Konzern noch von Umsatz- und Gewinnsteigerungen im laufenden Geschäftsjahr ausgegangen.

Die Umicore-Aktie notiert an der Börse Tradegate aktuell bei 30,70 Euro (30.3.2020, Schlusskurs). Im letzten Monat ist der Kurs um 17 Prozent gefallen. Auf Sicht von zwölf Monaten liegt die Aktie 21 Prozent im Minus.

Wegen der unklaren Zukunftsaussichten empfiehlt ECOreporter die Umicore-Aktie derzeit nur risikofreudigen Anlegern. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 26 ist die Aktie auch nach den jüngsten Kursrücksetzern kein Schnäppchen.

ECOreporter hat Umicore hier ausführlich vorgestellt und die Aktie analysiert.

Umicore S.A.: ISIN BE0974320526 / WKN A2H5A3

Verwandte Artikel

11.06.21
 >
18.03.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x