Zentrale der UmweltBank in Nürnberg. / Foto: Unternehmen

27.07.20 Aktien-Favoriten , Meldungen , Finanzdienstleister

UmweltBank bestätigt trotz Sondereffekt Gewinnprognose für 2020

Die UmweltBank hält trotz eines Sonderertrags aus einem abgeschlossenen Rechtsstreit ihre Gewinnprognose von 36 Millionen Euro vor Steuern für das laufende Geschäftsjahr aufrecht. Das teilte das Institut am Montag mit.

In dem Lizenzstreitverfahren waren der Bank vom Landgericht Nürnberg Lizenzgebühren in Höhe von gut 4,16 Millionen Euro plus Zinsen seit Geltendmachung zugesprochen worden. Gegner waren die UmweltVermögen Beteiligungs AG, die D.U.T. Lizenz GmbH & Co. KG sowie dahinterstehende natürliche Personen. Die UmweltBank hatte sich nach dem erstinstanzlichen Urteil mit den Beklagten auf einen Vergleich geeinigt und den Streit so final beendet.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x