Der Pizzateig von Lizza ist weizenfrei und eignet sich für eine glutenfreie und vegane Ernährung. / Foto: Unternehmen

16.01.20 Crowd-Investment

Veganer Pizzahersteller Lizza verkauft

Das Hamburger Handels- und Logistikunternehmen Peter Cremer Holding hat die Mehrheitsanteile an dem veganen Pizzaproduzenten Lizza übernommen. Die Lizza GmbH hatte 2018 1,7 Millionen Euro über die Crowd-Plattform GLS Crowd eingesammelt.

Lizza war 2016 durch die Fernsehsendung "Höhle des Löwen“ bekannt geworden. Die Investoren Frank Thelen und Carsten Maschmeyer erwarben daraufhin für 150.000 Euro 25 Prozent der Anteile an dem Frankfurter Start-up-Unternehmen. Durch das Geld aus dem GLS-Crowd-Projekt konnte Lizza sein weiteres Wachstum finanzieren.

Jetzt haben Thelen, Maschmeyer und weitere Investoren ihre Lizza-Anteile (ungefähr 66 Prozent) an die Peter Cremer Holding veräußert – laut Thelen für einen siebenstelligen Betrag. Nach Angaben der GLS Crowd hat die Übernahme keine Auswirkungen auf das Crowd-Investment.

Verwandte Artikel

03.09.19
Crowd-Test: GLS Crowd – "Wärmepumpen Queienfeld“
 >
03.09.18
GLS Crowd: So arbeitet das junge Crowd-Portal der nachhaltigen Bank
 >
29.06.18
Crowdinvesting: Vegane Pizza gegen Klimawandel
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x