Die Verbio AG profitiert von aktuell hohen Biodieselmargen. / Foto: Unternehmen

12.12.18 Aktientipps , Nachhaltige Aktien

Verbio hebt Jahresprognose an

Die Leipziger Verbio AG hat ihre Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2018/2019 deutlich erhöht. Der Grund für die Anpassung sind unerwartet hohe Biodieselmargen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Verbio geht angesichts des aktuellen Preisniveaus von Biodiesel davon aus, im laufenden Geschäftsjahr einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 80 Millionen Euro erzielen zu können. Zuvor hatte das Unternehmen mit einem EBITDA von 45 Millionen Euro gerechnet.

Verbio ist eigenen Angaben zufolge der einzige großindustrielle Produzent von Biodiesel, Bioethanol und Biomethan in Europa. Die Firma aus Sachsen stellte von Juli bis September dieses Jahres 180.000 Tonnen Biokraftstoffe her und produzierte 154 Gigawattstunden Biomethan.

Die Aktienmärkte reagierten positiv auf die Prognoseerhöhung. An der Börse Xetra hat die Verbio-Aktie seit dem heutigen Handelsbeginn um 2,4 Prozent zugelegt und steht aktuell (12.11., 10:19 Uhr) bei 7,88 Euro. In den letzten drei Monaten ist der Aktienkurs um fast 30 Prozent gestiegen.

Verbio Vereinigte BioEnergie AG: ISIN DE000A0JL9W6 / WKN A0JL9W

Verwandte Artikel

08.11.18
Bioethanolhersteller Verbio und Green Plains veröffentlichen Geschäftszahlen
 >
26.09.18
Verbio: Niedrigere Preise für Biodiesel drücken aufs Ergebnis
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x