Hauptverwaltung von Wacker Chemie in München. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Wacker Chemie: Die Sparmaßnahmen greifen

Der Münchener Spezialchemiekonzern Wacker Chemie profitierte im dritten Quartal 2020 von niedrigen Rohstoffpreisen, weiteren Kostensenkungen und einer höheren Polymer-Nachfrage aus der Bauindustrie. Ist die Aktie derzeit attraktiv?

Wegen der Corona-Krise ging der Umsatz von Wacker Chemie im Berichtszeitraum um 7 Prozent zum Vorjahr auf 1,18 Milliarden Euro zurück. Während das Silikon-Segment spürbare Einbußen verzeichnete, entwickelten sich der Polymer-Verkauf und die für die Solarindustrie wichtige Polysilizium-Sparte besser als erwartet.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

04.09.20
 >
30.07.20
 >
23.04.20
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x