2G Energy-Blockheizkraftwerk für den Einsatz in der Industrie. / Foto: Unternehmen

23.07.19 Nachhaltige Aktien

2G Energy setzt auf Wasserstoff

Der Hersteller von Kraft-Wärmekopplungs-Anlagen 2G Energy soll für Siemens ein mit Wasserstoff betriebenes Blockheizkraftwerk errichten. Bei dem Blockheizkraftwerk handelt es sich um ein Pilotprojekt. Siemens will für das Projekt eine solarbetriebenen Elektrolyse-Anlage liefern. Der Wasserstoff soll von dem Blockheizkraftwerk zur Rückverstromung genutzt werden.

Das Pilotprojekt soll in Dubai umgesetzt werden. Die Auslieferung und Installation der Anlage wird voraussichtlich noch in diesem Jahr erfolgen. Angaben zum Auftragswert machte 2G Energy nicht.

"Es handelt sich um ein Pilotprojekt, um zu testen, wie das erzeugte Gas gespeichert und wieder verstromt werden kann. Zudem soll das Projekt zeigen, ob Wasserstoff für Transportzwecke und andere industrielle Anwendungen einsetzbar ist", heißt es von 2G Energy.

2G Energy hatte gute Geschäftszahlen für das erste Quartal gemeldet (ECOreporter berichtete hier). Das Unternehmen prognostizierte im Mai, in diesem Jahr Umsatzerlöse zwischen 210 und 230 Millionen Euro erzielen zu können. Wie 2G Energy mitteilt, rechnet der Vorstand jetzt damit, den oberen Bereich der Umsatzprognose von 210 bis 230 Millionen Euro zu erreichen.

Die 2G Energy-Aktie steht an der Börse Stuttgart aktuell bei 39,30 Euro (23.7., 10:00 Uhr). Auf Jahressicht ist die Aktie 71 Prozent im Plus. Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) für 2019 von 16,44 ist die Aktie fair bewertet.

2G Energy AG:  ISIN DE000A0HL8N9 / WKN A0HL8N

Verwandte Artikel

29.05.19
2G Energy wächst weiter
 >
10.05.19
2G Energy will Dividende erhöhen
 >
15.04.19
2G Energy: Geht das Kursfeuerwerk noch weiter?
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x