Markus Lesser ist Vorstandsvorsitzender des norddeutschen Windpark-Projektierers PNE. / Foto: Unternehmen

19.02.19 Aktientipps , Nachhaltige Aktien , Meldungen

"6 aus 49"-Interview mit Markus Lesser: "Ich warte auf die Serieneinführung von Wasserstofffahrzeugen“

Wie ticken die Leute hinter den Kulissen der nachhaltigen Geldanlage? Heute antwortet Markus Lesser, Vorstandsvorsitzender des Windpark-Projektierers PNE aus Cuxhaven, in unserer Interview-Reihe "6 aus 49".

Um Zahlen, Kurse und Renditen dreht sich vieles in der nachhaltigen Geldanlage. Aber was sind das eigentlich für Menschen, die in den Anlageberatungen, in grünen Banken, Emissionshäusern oder Versicherungen arbeiten?

Um das herauszufinden, stellt ECOreporter ihnen jeweils 6 aus insgesamt 49 Fragen – mal witzig, mal ernster. Diesmal antwortet Markus Lesser.

Der 1964 geborene Düsseldorfer arbeitet seit dem Jahr 2000 in der Erneuerbare-Energien-Branche. Lesser bekleidete Führungspositionen bei Nordex, der Renergys Group und Epuron, bevor er 2011als Vorstand für das operative Geschäft und die Projektentwicklung zur PNE AG kam. Seit 2016 ist Lesser Vorstandsvorsitzender von PNE.

 

1. Herr Lesser, wie kommen Sie zur Arbeit?

Noch mit einem Diesel – ich warte auf die Serieneinführung von Wasserstofffahrzeugen.

 

2. Das gemütlichste Plätzchen in Ihrem Bürohaus?

Das erste Mal, dass ich darüber nachdenke… Im Clubraum bei einem Kaffee mit einer Zeitung oder im Gespräch mit den Kollegen.

 

3. Die größte Lüge über die Energiewende?

Dass alle die Energiewende genauso wie die CO2-Vermeidung wollen. Und dass die Folgen des Klimawandels oft geleugnet werden.

 

4. Was lernt man durchs Scheitern?

Sich zu reflektieren, zu lernen und es beim nächsten Mal besser zu machen.

 

5. Was ist Ihre größte berufliche Herausforderung für 2019?

Wir haben unsere Strategie verändert und um neue Geschäftsfelder erweitert. Dies auch intern umzusetzen, ist in diesem Jahr ein wichtiges Ziel.

 

6. Wo sehen Sie sich selbst im Jahr 2030?

Zwar offiziell im Ruhestand, aber immer noch umtriebig. Es gibt so viele spannende Entwicklungen im Bereich der Erneuerbaren Energien, die ich aktiv begleiten möchte.

 

Herr Lesser, vielen Dank für Ihre Antworten!

Verwandte Artikel

11.02.19
Sichtbar bei Nacht: PNE AG übernimmt Windkraftzubehör-Firma
 >
11.01.19
PNE AG: Welche Chancen hat die Aktie des Windprojektierers 2019?
 >
07.01.19
Drei PNE-Windparks gehen an Infrastrukturfonds
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x