Solaranlage von ABO Wind: Das hessische Unternehmen engagiert sich verstärkt auf dem tunesischen Markt. / Foto: ABO Wind

13.03.19 Aktientipps , Nachhaltige Aktien

ABO Wind baut Solarpark in Tunesien

ABO Wind hat bei einer Ausschreibung in Tunesien den Zuschlag für einen Solarpark mit einer Nennleistung von 10 Megawatt (MW) erhalten. Im Januar hatte der Wiesbadener Projektentwickler bereits den Zuschlag für einen tunesischen Windpark erhalten.

Die Solaranlagen sollen ab 2020 im Gouvernement Gabès, etwa 400 Kilometer südlich der Hauptstadt Tunis, errichtet werden. Laut ABO Wind wird das Unternehmen für den Solarpark einen Stromabnahmevertrag mit dem staatlichen Energieversorger STEG abschließen, der eine feste Vergütung für 20 Jahre vorsieht.

ABO Wind ist seit 2016 auf dem tunesischen Markt aktiv und hat im Herbst letzten Jahres ein Büro in Tunis eröffnet. Im Januar 2019 hat das Unternehmen den Zuschlag für einen 30-MW-Windpark in der Nähe von Tunis erhalten. Eigenen Angaben zufolge bereitet ABO Wind derzeit ein halbes Dutzend tunesischer Wind- und Solarprojekte vor. Das nordafrikanische Land will bis 2030 den Anteil Erneuerbarer Energien an der gesamten Stromerzeugung von derzeit 3 auf 30 Prozent steigern.

Die ABO Wind-Aktie notiert an der Börse Hamburg aktuell bei 14,40 Euro (13.03., 9:41 Uhr). Der Aktienkurs ist in den letzten zwölf Monaten um 20 Prozent gestiegen.

ABO Wind AG:  ISIN DE0005760029 / WKN 576002

Verwandte Artikel

21.02.19
ABO Wind verkauft Windpark an Luxcara
 >
20.02.19
ABO Wind schließt Zeichnungsangebot der Wandelanleihe
 >
16.01.19
ABO Wind erhält Zuschlag für Windpark in Tunesien
 >
17.01.19
ABO Wind verkauft Windkraftprojekte in Frankreich
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x