Hauptsitz von American Water Works in Camden im US-Bundesstaat New Jersey. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

American Water Works übertrifft Gewinnerwartungen

Der US-Wasserversorger American Water Works übertrifft die Gewinnerwartungen. Das Management will die Dividende erhöhen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

American Water Works steigerte im ersten Quartal 2020 seinen Umsatz im Vorjahresvergleich um 3,8 Prozent auf 844 Millionen US-Dollar. Der Gewinn belief sich auf 124 Millionen US-Dollar oder 0,68 US-Dollar pro Aktie und wuchs damit um 11,7 Prozent.

In den Monaten Januar bis März hatte das Unternehmen 457 Millionen US-Dollar in den Ausbau seiner Wasserinfrastruktur investiert. Derzeit plant American Water Works nicht, seine Investitionen herunterzufahren. Zum 30. April verfügte das Unternehmen eigenen Angaben zufolge über liquide Mittel in Höhe von 2,8 Milliarden US-Dollar.

Für das Gesamtjahr 2020 rechnet American Water Works mit einem Gewinn zwischen 3,79 und 3,89 US-Dollar je Aktie. Die Dividende für das erste Quartal 2020 will das Management um 10 Prozent auf 0,55 US-Dollar je Aktie erhöhen.

Die American Water Works-Aktie startete in den heutigen Handel an der Börse Xetra mit einem Plus von 0,75 Prozent und notiert nun bei 112,36 Euro (7.5.2020, 9:04 Uhr). Auf Sicht von einem Monat ist die Aktie 1,4 Prozent im Minus. Auf Sicht von zwölf Monaten liegt der Wertzuwachs bei 14 Prozent.

Weitere Aktien von Wasserversorgern hat ECOreporter hier vorgestellt.

American Water Works Inc. ISIN US0304201033 / WKN A0NJ38

Verwandte Artikel

02.04.20
 >
25.02.20
 >
19.02.20
 >
15.09.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x