Nur 186 neue Windenergieanlagen an Land gingen in Deutschland im ersten Halbjahr 2020 ans Netz. / Foto: Energiekontor / Foto: Energiekontor AG

  Erneuerbare Energie, Meldungen

Ausbau der Windkraft an Land kommt nur schleppend voran – kaum neue Anlagen

Die Zahl der neu installierten Windräder in Deutschland war in den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 mehr als doppelt so hoch wie im Vorjahreszeitraum – dennoch war es das zweitschwächste Ausbau-Halbjahr der vergangenen 15 Jahre. Das teilte die Deutsche Presse-Agentur am Freitag unter Berufung auf Zahlen der Fachagentur Windenergie an Land mit.

Demnach wurden bis Ende Juni bundesweit 186 Windenergieanlagen mit einer Bruttoleistung von 587 Megawatt (MW) in Betrieb genommen. Da alte Anlagen gleichzeitig stillgelegt wurden, lag der Nettozubau bei 528 MW.
Schwächer war in über einem Jahrzehnt nur das erste Halbjahr 2019: Von Januar bis Juni des vergangenen Jahres gingen gerade einmal 81 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 271 MW ans Netz.

Die meisten neuen Windenergieanlagen gingen den vorläufigen Zahlen zufolge im ersten Halbjahr in Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz in Betrieb. Nur in den Stadtstaaten Hamburg, Berlin und Bremen wurden keine Windräder gebaut.

Auch bei Offshore-Anlagen ist die Ausbaulücke da

Eine Baugenehmigung erhielten bis Ende Juni 289 Windturbinen mit zusammen 1168 Megawatt Leistung – die meisten in Schleswig-Holstein. Die Zahl ist ebenfalls höher als 2019 liegt laut Fachagentur aber um 60 Prozent unter den durchschnittlichen Genehmigungen der „guten“ Ausbaujahre 2014 bis 2016.

Ein Trend zu vermehrten Stilllegungen ist im ersten Halbjahr noch nicht erkennbar. 2021 läuft nach 20 Jahren die feste Einspeisevergütung nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) für die ersten Windenergieanlagen aus.

Auch der Ausbau der Offshore-Windenergie lahmt, wie der Windbranchenverband WAB mitteilte. Demnach wurden im ersten Halbjahr 2020 lediglich 32 Offshore-Windenergieanlagen mit einer Leistung von 219 MW an das deutsche Netz angeschlossen.

Das Ausbauziel der Bundesregierung für 2020 wurde damit laut Verband allerdings bereits erreicht. In Deutschland liefern nach aktuellem Stand 1.501 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 7.760 MW zuverlässig Offshore-Windstrom.

Lesen Sie hier auch den aktuellen ECOreporter Windaktien-Überblick.

Verwandte Artikel

16.07.20
 >
07.10.20
 >
26.06.20
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x