Brennstoffzellen-Bus von Wrightbus. / Foto: Unternehmen

25.07.19 Nachhaltige Aktien

Ballard Power: Auftrag für Wasserstoff-Busse in Schottland

Ballard Power meldet einen neuen Auftrag von dem irischen Bushersteller Wrightbus. Das kanadische Unternehmen soll Brennstoffzellen-Module für 15 Busse liefern. Unterstützt wird das Vorhaben von dem europäischen Förderprogramm JIVE (Joint Initiative for Hydrogen Vehicles Across Europe).

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Ballard Power soll 15 Brennstoffzellenmodule vom Typ FCveloCity-HD an Wrightbus liefern. Die Brennstoffzellensysteme sind für den Antrieb von Bussen vorgesehen, die in Aberdeen (Schottland) zum Einsatz kommen sollen.

Die 15 doppelstöckigen Brennstoffzellen-Elektrobusse des irischen Unternehmens werden laut Angaben von Ballard Power 10,9 Meter lang sein und können bis zu 64 Passagiere befördern. Sie können in weniger als 10 Minuten mit Wasserstoff betankt werden. Die Brennstoffzellensysteme werden voraussichtlich Ende 2019 ausgeliefert. Die Busse sollen ab Ende 2020 bei der First Aberdeen Transit Agency, dem Betreiber der Busflotte, eingesetzt werden. Angaben zum Auftragswert machte Ballard Power nicht.

Zahlen zum letzten Quartal Ende Juli  

Ballard Power will am 1. August 2019 eine Telefonkonferenz zu den Quartalsergebnissen abhalten. Für gewöhnlich präsentiert das kanadische Unternehmen einen Tag davor das Zahlenwerk.

Analysten rechnen im Berichtszeitraum von April bis Juni mit einem Umsatz von 22,4 Millionen US-Dollar. Beim operativen Gewinn (EBIT) wird im Schnitt ein Verlust von 7,43 Millionen US-Dollar erwartet. Unterm Strich soll ein negatives Ergebnis von 0,04 US-Dollar je Aktie anfallen.

Wann kommt Ballard Power in die Gewinnzone?

Ballard Power schreibt seit Jahren rote Zahlen. Die Gewinnzone ist für das Brennstoffzellenunternehmen noch lange nicht in Sicht. Analysten rechnen erst ab 2022 mit einem positiven Jahresergebnis.

Die Ballard Power-Aktie notiert an der Börse Frankfurt aktuell bei 3,75 Euro (25.7., 9:35 Uhr). Auf Sicht von einem Jahr ist die Aktie 45 Prozent im Plus. Anleger sollten sich durch den guten Kursverlauf nicht täuschen lassen. Die Ballard Power-Aktie ist ein riskantes Investment. Das kanadische Unternehmen hat in der Vergangenheit oft die Analystenerwartungen verfehlt, woraufhin die Aktie massiv einbrach.

Ballard Power Systems: ISIN CA0585861085 / WKN A0RENB

Verwandte Artikel

11.06.19
Ballard Power stellt neue Brennstoffzellen-Module vor - Aktie legt zu
 >
22.05.19
Ballard Power entwickelt mit ABB Wasserstoff-Schubboot
 >
14.05.19
Berliner Start-up HPS kooperiert mit Ballard Power
 >
07.03.19
Ballard Power: Verlust steigt um 239 Prozent
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x