Hunderttausende Menschen sind auf der Flucht vor dem Krieg in der Ukraine. Viele brauchen warme Kleidung und Lebensmittel. / Foto: Pixabay

  Finanzdienstleister

Bank im Bistum Essen bittet um Spenden für die Ukraine

Die Bank im Bistum Essen (BIB) ruft zu Sach- und Geldspenden für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine auf. Anfang nächster Woche soll ein Hilfstransport starten.

Die BIB und die National-Bank haben das Bündnis „Ukrainehilfe Essen“ ins Leben gerufen und in einem ersten Schritt je 10.000 Euro gespendet. Das Bündnis ruft dazu auf, für einen kurzfristig geplanten Hilfstransport des Caritasverbands Essen zu ukrainischen Flüchtlingscamps in Rumänien Schlafsäcke, Decken, Kissen, Isomatten und Powerbanks zu sammeln.

Sachspenden können in dieser Woche bis Freitag täglich zwischen 15 und 19 Uhr und am Samstag von 10 bis 14 Uhr an der Adresse Am Schacht Hubert 4 in Essen-Kray abgegeben werden. Es wird darum gebeten, nur die genannten Dinge zu spenden, da die Lager- und Transportkapazität begrenzt ist.

Zudem werden dringend Geldspenden benötigt, um weitere Hilfsgüter
wie Medikamente, Schutzausrüstung, Feldbetten und Lebensmittel zu beschaffen. Für Überweisungen stehen folgende Konten zur Verfügung (Verwendungszweck „Ukrainehilfe“):

  • Caritasverband für die Stadt Essen e.V., IBAN: DE17 3606 0295 0000 0055 50
  • Caritas Flüchtlingshilfe Essen, IBAN: DE45 3606 0295 0000 1026 28

Verwandte Artikel

04.06.22
 >
19.02.22
 >
31.01.22
 >
05.04.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x