Firmensitz von Sto in Stühlingen. / Foto: Unternehmen

16.05.19 Nachhaltige Aktien

Baustoffhersteller Sto steigert Umsatz im ersten Quartal

Der Baustoffhersteller Sto hat die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2019 veröffentlicht. Das Unternehmen mit Sitz in Stühlingen (Baden-Württemberg) steigerte demnach den Umsatz zum Vorjahr. Aufgrund der starken Saisonalität des Geschäfts erzielte der Baustoffkonzern aber im Auftaktquartal keinen Nettogewinn.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Sto steigerte im ersten Quartal 2019 den Umsatz zum Vorjahr um gut 4 Prozent auf 265,3 Millionen Euro. Besseres Wetter als in den Vorjahren und positive Wechselkurse hätten den Umsatzanstieg ermöglicht, heißt es vom Unternehmen.

Dennoch erzielte der Baustoffhersteller aufgrund der Saisonalität des Baustoff-Geschäfts im Auftaktquartal kein positives Ergebnis. Die Höhe des Fehlbetrags veröffentlichte das Unternehmen nicht.

Für das Gesamtjahr 2019 erwartet Sto unverändert beim Umsatz einen Zuwachs von 4,1 Prozent auf rund 1,38 Milliarden Euro (2018: 1,33 Milliarden Euro). Das operative Ergebnis (EBIT) soll zwischen 81 und 91 Millionen Euro liegen (2018: 81,9 Millionen Euro).

An der Börse Stuttgart steht die Sto-Aktie derzeit bei 98,20 Euro (16.5., 10:15 Uhr). In den letzten sechs Monaten hat die Aktie 11 Prozent im Kurs zugelegt. Auf Jahressicht ist sie 10 Prozent im Minus.

Sto SE & Co. KGaA: ISIN DE0007274136 / WKN 727413

Verwandte Artikel

09.05.19
Sto übernimmt Mehrheit an Skyrise
 >
01.04.19
Baustoffhersteller Sto: Umsatz steigt, Gewinn geht zurück
 >
14.01.19
Jahresrückblick nachhaltige Aktien: Lebensmittelaktien im Minus
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x