Die Sto-Aktie hatte auf die neue Prognose mit einem deutlichen Kurssprung reagiert. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Baustoffkonzern Sto macht mehr Umsatz – positive Prognose bestätigt

Der Sto-Konzern hat auch im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2020 unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie gelitten. Dennoch konnte das Unternehmen in den ersten neun Monaten ein leichtes Wachstum verzeichnen. Die bereits nach oben korrigierte Prognose für das Gesamtjahr bestätigt Sto.

Gegenüber der Vorjahresperiode steigerte Sto demnach den Umsatz um 1,4 Prozent auf 1,08 Milliarden Euro. Dabei wurden auch negative Währungsumrechnungseffekte kompensiert. Bereinigt um diese Einflüsse sowie den Effekt aus der zum 31. Dezember 2019 erfolgten Veräußerung des Geschäftsbetriebs der Sto BTV GmbH (ehemals VeroStone GmbH) erhöhte sich der Konzernumsatz gegenüber der Vorjahresperiode leicht um 0,3 Prozent.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

13.11.20
 >
26.12.20
 >
31.08.20
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x