Bei Beyond Meat sind die Umsätze rückläufig - für ein Wachstumsunternehmen ein schlechtes Zeichen. / Foto: Beyond Meat

  Nachhaltige Aktien

Beyond Meat senkt erneut Prognose, streicht Stellen

Beyond Meat ist zuletzt deutlich hinter seinen Wachstumszielen zurückgeblieben. Deshalb will der US-Fleischersatzhersteller jetzt 19 Prozent seiner Belegschaft entlassen und plant mit weniger Umsatz. Die Aktie gibt weiter nach.

Weil seine Produkte weniger stark nachgefragt werden als erwartet, geht Beyond Meat für das Gesamtjahr 2022 nur noch von einem Umsatz von 400 bis 425 Millionen US-Dollar aus. Zuvor lag der Zielkorridor bei 470 bis 520 Millionen Dollar, bis August hatte das Management sogar noch mit 560 bis 620 Millionen Dollar gerechnet. Im dritten Quartal dürften die Umsätze ungefähr bei 82 Millionen Dollar liegen. Das wären 23 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Um seine Kosten zu senken, will der Konzern etwa 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entlassen. Die Aufwendungen dafür sollen bei ungefähr 4 Millionen Dollar liegen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Nach Bekanntgabe der Prognosesenkung verlor die Beyond Meat-Aktie am Freitag spürbar an Wert. Im Tradegate-Handel notierte sie bei 14,42 Euro und damit 4,6 Prozent niedriger als am Vortag (Stand 14.10.2022, 14:37 Uhr).

Beyond Meat steckt weiterhin tief in der Verlustzone, vor allem das internationale Geschäft schwächelte in den letzten Monaten (ECOreporter berichtete hier). Analysten rechnen damit, dass der Konzern Ende des Jahres eine Kapitalerhöhung brauchen wird, um seine Liquidität zu sichern.

Die Beyond Meat-Aktie ist in den letzten Jahren schlecht gelaufen. Auf Sicht von zwölf Monaten hat sie 83 Prozent verloren, alleine im letzten Monat gab sie 29 Prozent ab.

ECOreporter sieht bei Beyond Meat weiterhin keine Anzeichen für eine wirtschaftliche Trendwende. Eines der größten Probleme des Konzerns ist neben der eingetrübten Konsumstimmung der hohe Wettbewerbsdruck: Großkonzerne wie Tyson Foods und Kellogg bieten schon seit längerer Zeit vegane Produkte zu niedrigen Preisen an, um sich Marktanteile zu sichern. ECOreporter rät von einem Einstieg in die Beyond Meat-Aktie ab.

Sie sind auf der Suche nach soliden veganen Renditen? Dann lesen Sie unser Dossier Vegane Aktien: 15 tierfreie nachhaltige Investments.

Beyond Meat Inc.:

Verwandte Artikel

08.01.24
 >
29.09.22
 >
14.09.22
 >
09.02.24
 >
08.08.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x