Canadian Solar hat weltweit mehrere Solarparks verkauft. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Canadian Solar platziert erfolgreich Japan-Fonds, internationale Solarparks verkauft

Canadian Solar hat in Japan erfolgreich einen Fonds mit einem Volumen von mehr als 200 Millionen US-Dollar für neue Solarprojekte aufgelegt. Das kanadisch-chinesische Unternehmen verkaufte zudem eine Reihe von internationalen Solar-Großprojekten.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der mit mehreren Investoren aufgelegte Japan Green Infrastructure Fund (JGIF) soll für die Entwicklung neuer Projekte in Japan genutzt werden. Der Fonds wird voraussichtlich Erstzeichnungsrechte an den Canadian Solar Infrastructure Fund vergeben, einen in Japan börsennotierten Infrastrukturfonds, der von der Vermögensverwalter-Tochter von Canadian Solar verwaltete Solaranlagen hält.

Einen bereits in Betrieb genommenen 19-Megawatt-Solarpark in Japan konnte das Unternehmen zudem erfolgreich verkaufen. Direkt oder über seine Tochtergesellschaft Recurrent Energy hat Canadian Solar zudem seit Dezember 2020 Abnehmer für mehrere Solarprojekte in den USA, Kanada und Italien gefunden. Den Hauptanteil machen, auf die Leistung bezogen, zwei Solarparks in den USA aus.

Die Aktie von Canadian Solar steht im Tradegate-Handel aktuell bei 43,09 Euro und damit praktisch unbewegt zum Vortag (Stand: 19.2.2021). Auf Monatssicht ist die Aktie 0,7 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sie 97,7 Prozent an Wert gewonnen.

In den letzten Jahren schwankte der Kurs der Aktie stark, trotz eines langfristigen Aufwärtstrends bleibt sie daher ein Investment für risikoaffine Anlegerinnen und Anleger. Auch ist die Aktie momentan nicht günstig.

Mehr über Aktien aus der Solarbranche lesen Sie in unserem aktuellen Überblick: Langfristig mehr als 7.000 Prozent im Plus - das sind die besten Solaraktien.

Canadian Solar Inc.:  ISIN CA1366351098 / WKN A0LCUY

Verwandte Artikel

17.08.22
 >
20.11.20
 >
12.10.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x