Solarpark von Canadian Solar in den USA. / Foto: Unternehmen

25.04.19 Nachhaltige Aktien , Erneuerbare Energie

Canadian Solar reduziert Anteil an PV-Anlagen-Portfolio in Brasilien

Der Solarunternehmen Canadian Solar stößt Anteile an vier Solaranlagen-Projekten in Brasilien ab. Wie das kanadische Unternehmen meldet, gehen 80 Prozent der Anteile an die niederländische Nebras Power Investment Management BV, eine Tochterfirma des katarischen Unternehmens Nebras QPSC.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Das Solarprojekt-Portfolio hat eine Kapazität von 482 Megawatt. Verbaut sind Module von Canadian Solar. Über den Kaufpreis machte das kanadische Unternehmen keine Angaben.

Wie ECOreporter berichtete, hat das kanadische Unternehmen für 2018 gute Zahlen vorgestellt. Sowohl Umsatz als auch Gewinn hat Canadian Solar 2018 trotz der schwierigen Bedingungen auf dem Solarmodulmarkt zum Vorjahr gesteigert. Für 2019 erwartet der Konzern keine Umsatzsteigerungen.

Die Aktie des Solarmodulbauers und Solarparkbetreibers steht an der Börse Frankfurt derzeit bei 18,00 Euro (25.4, 9:06 Uhr). Die Aktie hat bis zum März eine starke Rallye hingelegt und ist bis auf 22,54 Euro gestiegen (ECOreporter berichtete über den Solaraktien-Boom hier). In den letzten beiden Monaten hat die Aktie gut 20 Prozent ihrer Kursgewinne wieder abgegeben. Auf Sicht von einem Jahr ist sie immer noch 45 Prozent im Plus.

Canadian Solar Inc.: ISIN CA1366351098 / WKN A0LCUY

Verwandte Artikel

25.03.19
Canadian Solar: Umsatz und Gewinn gesteigert, Aktie bricht dennoch ein
 >
24.04.19
7C Solarparken meldet Rekordergebnis
 >
19.04.19
Solaranlagen gehen baden – gewinnt die Umwelt?
 >
15.04.19
Solaraktien: Bis zu 172 % Plus in einem Jahr
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x