Clearvise will sich künftig ganz auf das Geschäft mit Solar- und Windenergie konzentrieren. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie

Clearvise trennt sich von Biogas-Geschäft

Der Wiesbadener Erneuerbare-Energien-Produzent Clearvise trennt sich von der einzigen Biogasanlage im Portfolio und verkauft sie an das Biogasunternehmen Weltec Bipower aus dem niedersächsischen Vechta. Neue Biogas-Investments soll es offenbar nicht geben.

Angaben zum Verkaufspreis für die Anlage mit einer Kapazität von 0,8 Megawatt machten die Unternehmen nicht. „Mit dem Wegfall der langfristigen Substratlieferverträge durch Schließung des benachbarten Milchviehbetriebs im Zuge der Agrarkrise war ein wirtschaftlicher Weiterbetrieb der Anlage gefährdet”, teilte Clearvise mit.

Solar und Wind im Mittelpunkt

Clearvise will allerdings auch grundsätzlich "von der Weiterführung der Technologie Biogas Abstand nehmen". Die Beteiligung habe "intern viele Ressourcen gebunden", so Clearvise-Chefin Petra Leue-Bahns. Das Unternehmen will sich nun ganz auf Wind- und Solaranlagen konzentrieren.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

29.12.23
 >
26.04.24
 >
02.11.23
 >
12.09.23
 >
29.08.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x