Das Coronavirus hält die Welt in Atem - auch die Finanzmärkte. / Foto: Pixabay

09.03.20 Aktientipps , Nachhaltige Aktien , Aktien-Favoriten

Crash durch Coronavirus: Was bedeutet das für nachhaltige Aktionäre?

Der DAX hat stark an Wert verloren: einer der größten Crashs der letzten Jahrzehnte. Das Coronavirus verbreitet weiter Unsicherheit. Was sollten nachhaltige Aktionäre tun? Aussitzen? Alles verkaufen? Nachkaufen?

Zunächst einmal: Aktien sind Sachwerte. Und als solche haben sich ihre Kurse bisher nach jeder Krise wieder erholt. Bisher deutet nichts darauf hin, dass die Coronavirus-Krise hier eine Ausnahme machen könnte.

Schauen wir uns die Fakten an. Die Redaktion hat dazu die Kursentwicklung der 38 nachhaltigen ECOreporter-Favoriten-Aktien seit Jahresanfang und auf Sicht von einem und fünf Jahren analysiert (siehe Tabellen unten). Die wichtigsten Erkenntnisse:

  • Viele Favoriten-Aktien haben seit Anfang 2020 an Wert verloren. Aber es gibt auch Unternehmen, die seit Jahresbeginn trotz der Coronavirus-Krise zulegen konnten (u.a. SolarEdge, Coloplast, ABO Invest, Novo Nordisk).
  • Unternehmen mit grünem Kerngeschäft (z.B. Erneuerbare-Energien-Unternehmen) haben sich seit Jahresanfang meist besser entwickelt als Firmen mit einem weniger nachhaltigen Geschäftsmodell.
  • Auf Sicht von fünf Jahren liegen die meisten ECOreporter-Favoriten-Aktien nach wie vor im Plus, die beste mit über 500 Prozent.

Was folgt daraus für Anleger? ECOreporter rät zu einer differenzierten Vorgehensweise. Ganz praktisch sieht das so aus:

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

06.03.20
Coronavirus - was Finanzexperte Andrew Murphy nachhaltigen Anlegern rät
 >
02.03.20
Coronavirus belastet nachhaltige Aktienfonds weniger stark als erwartet
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x