Kann sich die Anbieterin des Crowd-Investments mit ihrer E-Auto-Ladelösung am Markt durchsetzen? / Symbolbild: Pixabay

18.08.20 Anleihen / AIF , Crowd-Investment

Crowdinvesting: Innovative Ladestationen für Elektroautos – für Anleger attraktiv?

Der große Durchbruch für Elektroautos im Massenmarkt lässt noch auf sich warten. Ein Problem sind die Ladestationen: zu wenige und zu teuer. Ein Unternehmen aus München hat eine Technologie entwickelt, welche die Kosten je Ladepunkt um ca. 50 Prozent reduzieren soll. Anleger können ab 250 Euro ein Nachrangdarlehen des Start-ups zeichnen. Zinssatz: 6,5 Prozent (für Frühzeichner) plus Bonuszinsen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

11.08.20
Crowdinvesting: Motorenhersteller verfehlt Umsatzziel
 >
04.08.20
Crowdinvesting für Windpark in NRW: 5 % Zins pro Jahr
 >
04.08.20
Crowdinvesting: Effizientere Batterien für E-Autos – und über 60 % Rendite?
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x