Tesla Model 3: E-Autos sind mittlerweile erschwinglich geworden. / Foto: Tesla

21.01.19 Meldungen

E-Autos klimafreundlicher als Verbrenner - selbst wenn mit Kohlestrom betrieben

Eine neue Studie zeigt: E-Autos stoßen weniger CO2 aus als herkömmliche Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, selbst wenn sie mit Kohlestrom betankt werden. Wenn der Kohlestrom-Anteil weiter sinkt, fällt die CO2-Bilanz noch besser aus.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Bereits jetzt haben E-Autos eine bessere CO2-Bilanz als Autos mit einem Diesel- oder Benzinmotor. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Bloomberg New Energy Finance. Die Studie hat nicht nur die direkten CO2-Emissionen durch Auspuffgase berücksichtigt, sondern auch die Emissionen, die bei der Erzeugung des Stroms anfallen, mit dem E-Autos betankt werden.

Insgesamt seien die CO2-Emissionen von Elektroautos über die gesamte Lebensspanne 40 Prozent niedriger als bei Verbrennern. Am umweltfreundlichsten sind die E-Autos laut den Autoren der Studie in Großbritannien, da auf der Insel der Anteil am Grünstrom weltweit am höchsten ist. Aber selbst in China seien E-Autos emissionsärmer als herkömmliche Autos mit Verbrennungsmotoren – obwohl die Chinesen stark auf Kohlestrom setzen.

Mittlerweile machen Erneuerbare Energien im weltweiten Strommix 38 Prozent aus. Laut Bloomberg New Energy Finance soll der Anteil der sauberen Energie bis 2040 auf 63 Prozent steigen. Zwar sollen auch herkömmliche Verbrennungsmotoren CO2-ärmer werden – Bloomberg New Energy Finance prognostiziert eine Verbesserung des CO2-Ausstoßes um 1,9 Prozent bis 2040. Allerdings soll der CO2-Ausstoß von E-Fahrzeugen um 3 bis 10 Prozent fallen.

Grund dafür ist ein steigender Verzicht auf Kohlestrom und ein angeblich niedrigerer Stromverbrauch der Batterien. Berücksichtigt wird in der Studie allerdings nicht der CO2-Fußabdruck der Batterien, deren Produktion auch sehr stromintensiv ist.

Verwandte Artikel

21.01.19
Tesla-Chef warnt vor "sehr schwieriger" Zukunft, Aktie bricht ein
 >
18.01.19
E-Auto-Nachfrage: China und USA weiterhin führend, Deutschland hinkt hinterher
 >
08.01.19
Batterien für E-Autos: Verliert Deutschland den Anschluss?
 >
07.01.19
Tesla baut neues Werk in Shanghai
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x