Konzernzentrale von Hannover Rück in Hannover: Der Rückversicherer konnte seinen Gewinn deutlich steigern. / Foto: Unternehmen

08.11.18 Aktien-Favoriten

ECOreporter-Favoriten-Aktie: Hannover Rück liegt im Soll

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück hat gute Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2018 vorgelegt. Trotz einiger Großschäden konnte ein zufriedenstellender Gewinn eingefahren werden.

Der Konzern aus Hannover nahm von Juli bis September Versicherungsprämien in Höhe von 5 Milliarden Euro ein – 11,6 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn stieg von 13,9 auf 170 Millionen Euro, das Ergebnis je Aktie von 0,11 auf 1,41 Euro.

Im dritten Quartal 2017 hatte sich die Hannover Rück wegen schwerer Hurrikan-Schäden in den USA nur knapp in der Gewinnzone halten können. Im gleichen Zeitraum des laufenden Jahres fielen die Großschäden geringer aus.

Jahresziel: 1 Milliarde Euro Gewinn

"In der Schaden-Rückversicherung prägten im dritten Quartal Großschäden aus Taifunen in Japan und Wirbelstürmen in den USA das Bild", sagt Ulrich Wallin, Vorstandsvorsitzender der Hannover Rück. "Die für die Hannover Rück daraus resultierenden Belastungen bewegten sich jedoch im Rahmen unserer Erwartungen, weshalb wir auch dank guter Ergebnisse aus unseren Kapitalanlagen auf einem guten Weg sind, unser Gewinnziel für 2018 zu erreichen."

Die Hannover Rück peilt für das Geschäftsjahr 2018 einen Nettogewinn von 1 Milliarde Euro an. Die Aktie des norddeutschen Konzerns steht im Xetra-Handel aktuell bei 122,70 Euro (8.11., 11:01 Uhr). In den letzten zwölf Monaten ist der Kurs um 12,5 Prozent gestiegen.

Die Hannover Rück AG ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie in der Kategorie nachhaltige Mittelklasse-Aktien. Lesen Sie auch unser ausführliches Unternehmensporträt.

Hannover Rück AG: ISIN DE0008402215 / WKN 840221

Verwandte Artikel

11.09.18
ECOreporter-Aktien-Favorit Hannover Rück erwartet stabile Preise und Konditionen
 >
22.08.18
Aktien-Favorit Hannover Rück: Wechsel an der Unternehmensspitze
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x