Novo Nordisk eröffnet ein Speziallabor in den USA. / Foto: Unternehmen

02.10.18 Aktien-Favoriten

ECOreporter-Favoriten-Aktie: Novo Nordisk errichtet Stammzellenlabor

Der dänische Pharmakonzern Novo Nordisk will eine Stammzellentherapie  zur Heilung von Typ-1-Diabetes entwickeln. Dazu errichtet das Unternehmen ein Speziallabor im kalifornischen Fremont.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Das Labor entsteht in Räumlichkeiten, die Novo Nordisk für 2 Millionen US-Dollar von dem Biotechnologie-Unternehmen Asterias Biotherapeutics übernommen hat. Novo Nordisk wird auch zwei Jahre lang das Stammzellen-Know-how von Asterias nutzen und im Gegenzug einige der umgebauten Laborräume an Asterias untervermieten. Die Umbauarbeiten sollen bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Novo Nordisk möchte sich breiter aufstellen

Novo Nordisk hofft, mit seiner Stammzellenforschung auch Präparate zur Behandlung von Parkinson und chronischen Herzproblemen entwickeln zu können. Der Konzern möchte unabhängiger vom umkämpften Diabetes-Markt werden. Zuletzt hatte Novo Nordisk seine Forschungsabteilung umstrukturiert und 400 Arbeitsplätze in Dänemark und China gestrichen.

Die Aktie von Novo Nordisk notiert aktuell im Xetra-Handel bei 40,23 Euro (2.10., 9:14 Uhr). In den letzten zwölf Monaten hat die Aktie knapp 1 Prozent an Wert verloren, auf Sicht von fünf Jahren jedoch 62 Prozent zugelegt.

Novo Nordisk ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Reihe Dividendenkönige. Zu unserem Unternehmensporträt gelangen Sie hier.

Novo Nordisk A/S: ISIN DK0060534915 / WKN A1XA8R

Verwandte Artikel

19.09.18
ECOreporter-Aktien-Favorit Novo Nordisk entlässt 400 Mitarbeiter
 >
18.09.18
ECOreporter-Aktien-Favorit Novo-Nordisk: Bekommt neues Diabetes-Medikament die Zulassung?
 >
08.08.18
Novo Nordisk erfüllt Analystenerwartungen
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x