Eine Ente ist das Markenzeichen von Aflac. / Foto: Screenshot, Aflac-Video

  Aktien-Favoriten

ECOreporter-Favoriten-Aktie: Rückläufige Zahlen bei Aflac

Der US-Versicherer Aflac hat im dritten Quartal 2019 einen Umsatz- und Gewinnrückgang hinnehmen müssen. Analysten hatten noch schwächere Zahlen erwartet.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Aflac erwirtschaftete von Juli bis September einen Umsatz von 5,54 Milliarden US-Dollar – 0,7 Prozent weniger als im gleichen Quartal 2018. Der Nettogewinn ging von 863 auf 792 Millionen US-Dollar oder 1,16 US-Dollar je Aktie zurück. Analysten hatten im Schnitt mit 1,07 US-Dollar je Aktie gerechnet.

Aflac macht mehr als zwei Drittel seiner Umsätze in Japan. Der Konzern ist dort derzeit in einen Vertriebsskandal verwickelt (ECOreporter berichtete zuletzt hier).

Im Tradegate-Handel steht die Aflac-Aktie aktuell bei 46,96 Euro (25.10., 9:08 Uhr). In den letzten vier Wochen ist der Kurs um 0,5 Prozent zurückgegangen, auf Sicht von zwölf Monaten liegt die Aktie 26 Prozent im Plus.

Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2019 von 12 ist die Aflac-Aktie derzeit günstig bewertet. Anleger sollten jedoch abwarten, wie sich der japanische Vertriebsskandal auf die Geschäftszahlen des Konzerns auswirkt, bevor sie einen Einstieg in Betracht ziehen.

Aflac ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Reihe Dividendenkönige. Zum ausführlichen Unternehmensporträt gelangen Sie hier.

Aflac Inc.: ISIN US0010551028 / WKN 853081

Verwandte Artikel

23.08.19
 >
07.08.19
 >
16.07.19
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x