Intel sieht kaum noch Wachstumschancen im PC-Chip-Sektor. / Foto: Unternehmen

24.05.19 Aktien-Favoriten

ECOreporter-Favoriten-Aktie: S&P stuft Intel herab

Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat ihr Langfrist-Rating für den US-Chiphersteller Intel von "positiv“ auf "stabil“ (Bonitätsstufe A+) gesenkt.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

S&P rechnet damit, dass sich die Kreditwürdigkeit von Intel verschlechtern könnte, falls die Liquidität des Konzerns weiter sinkt. Laut S&P gibt Intel derzeit für Investitionen und Aktienrückkaufprogramme mehr Geld aus als vergleichbare Unternehmen.

Intel hat vor einigen Wochen seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr gesenkt und ein niedrigeres Wachstum in den nächsten drei Jahren in Aussicht gestellt (ECOreporter berichtete hier).

Die Intel-Aktie notiert im Tradegate-Handel aktuell bei 39,85 Euro (24.05., 8:44 Uhr). Im letzten Monat hat die Aktie fast 24 Prozent an Wert verloren, auf Sicht von zwölf Monaten liegt sie 15 Prozent im Minus.

Wer Intel-Aktien im Depot hat, sollte die bisher erzielten Kursgewinne absichern. Alle anderen Anleger sollten mit einem Einstieg in die Aktie noch warten.

Intel ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Dividendenkönige. Lesen Sie auch unser ausführliches Unternehmensporträt.

Intel Corp.: ISIN US4581401001 / WKN 855681

Verwandte Artikel

22.05.19
Bis zu 54 % Plus bei den ECOreporter-Dividendenkönigen
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x