Druckgaskesselwagen von VTG: Das norddeutsche Unternehmen ist Europas größter Waggonvermieter. / Foto: VTG

05.11.18 Aktien-Favoriten

ECOreporter-Favoriten-Aktie VTG: Umsatz und Gewinn gestiegen

Der Hamburger Waggonvermieter VTG hat solide Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2018 vorgelegt. Trotz einmaliger Kosten aufgrund der Nacco-Übernahme konnte der Gewinn pro Aktie gesteigert werden.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Im Berichtszeitraum stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3 Prozent auf  513,8 Millionen Euro. Trotz Sonderaufwendungen für die Übernahme des französischen Konkurrenten Nacco konnte der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 16 Prozent auf 80,5 Millionen Euro gesteigert werden.

Der Gewinn pro Aktie betrug 0,76 Euro - ein Plus zum Vorjahr in Höhe von 2,7 Prozent. Die Auslastung der Waggonflotte lag im ersten Halbjahr VTG zufolge bei 93 Prozent.

Warwick kauft weiterhin VTG-Aktien auf

In der letzten Woche hatte die US-Investmentbank Morgan Stanley über ihren Infrastrukturfonds Warwick die Aktienmehrheit an VTG übernommen. Warwick hält laut eigenen Angaben 51 Prozent der VTG-Aktien und bietet auch weiterhin allen anderen VTG-Aktionären an, ihre Aktien zum Preis von 53 Euro je Aktie zu übernehmen. Die Konzernleitung von VTG hält diesen Preis nach wie vor als zu niedrig.

Im Xetra-Handel notiert die VTG-Aktie momentan bei 52,90 Euro (5.11., 9:29 Uhr). Auf Zwölfmonatssicht liegt die Aktie 5,4 Prozent im Plus.

VTG ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie nachhaltige Mittelklasse-Aktien. Lesen Sie auch unser ausführliches Unternehmensporträt.

VTG AG: ISIN DE000VTG9999 / WKN VTG999

Verwandte Artikel

31.10.18
ECOreporter-Favoriten-Aktie: Morgan Stanley hält die Mehrheit an VTG
 >
05.10.18
ECOreporter-Favorit VTG: Flotte wächst um 11.000 Waggons
 >
05.09.18
ECOreporter-Favorit VTG: Vorstand und Aufsichtsrat gegen Übernahmeangebot
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x