In Neuseeland erprobt Essity eine neue Art von Papiermaschine. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten, Meldungen

Essity investiert in weltweit erste geothermische Papiermaschine

Der schwedische Hygieneproduktehersteller Essity investiert in Neuseeland in eine vollständig mit einem geothermischen Dampftrocknungsverfahren arbeitende Maschine für sogenanntes Tissue-Papier. Dem Konzern zufolge ist die Maschine weltweit die erste ihrer Art.

Tissue-Papier ist ein meist mehrlagiges Hygienepapier aus Zellstoff, aus dem etwa Toilettenpapier, Küchentücher und Papiertaschentücher hergestellt werden. Zusammen mit einer Senkung des Zellstoffverbrauchs, der Verringerung der Abfallmenge und dem Verzicht auf die Verbrennung von Erdgas in der Maschine sollen die Verbesserungen am Standort Kawerau zu einer Verringerung der Kohlendioxidemissionen um 23 Prozent beitragen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

"Wir setzen neue Maßstäbe in der Branche, wenn es um die nachhaltige Tissue-Produktion geht. Die Investition in die weltweit erste Tissue-Maschine, die mit einem vollständig geothermischen Dampfprozess arbeitet, ist bahnbrechend. Indem wir unsere Kohlenstoffemissionen reduzieren, können wir unseren Kunden und Verbrauchern klimafreundlichere Produkte anbieten", sagt Essity-Chef Magnus Groth.

Auch Zellstoff soll nachhaltiger werden

Der Zellstoff für Tissue-Papier ist derzeit Gegenstand mehrerer Nachhaltigkeits-Anstrengungen von Essity. So startet in Deutschland noch in diesem Jahr ein Pilotprojekt, bei dem Produkte der Marke Zewa teilweise aus Strohabfällen hergestellt werden. Mehr dazu lesen Sie hier.

Die Essity-Aktie ist im Tradegate-Handel aktuell 0,4 Prozent im Plus zum Vortag und kostet 26,05 Euro (Stand: 6.10.2021, 22:26 Uhr). Auf Monatssicht liegt die Aktie 4,8 Prozent im Minus, im Jahresvergleich hat sie 7,7 Prozent verloren.

Essity leidet aktuell unter belasteten Lieferketten und hohen Rohstoffkosten. Im ersten Halbjahr 2021 hatte der Konzern daher Einbußen hinnehmen müssen (ECOreporter berichtete hier). Langfristig sieht die Redaktion aber weiterhin gute Aussichten für Essity. Nach den Kursverlusten der letzten Monate ist die Aktie mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2021 von 22 moderat bewertet.

Essity ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie nachhaltige Mittelklasse. Ein Porträt des Unternehmens finden Sie hier.

Lesen Sie auch unseren Überblick: Langfristig eine gute Idee – bis 1.132 % Plus mit nachhaltigen Mittelklasse-Aktien

Essity AB:  ISIN SE0009922164 / WKN A2DS20

Verwandte Artikel

30.09.21
 >
13.09.21
 >
16.07.21
 >
07.07.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x