Thomas Katzenmayer, Vorstandsvorsitzender der Evangelischen Bank. / Foto: Unternehmen

10.04.19 Finanzdienstleister

Evangelische Bank: Bilanzsumme deutlich gestiegen

Die Evangelische Bank eG (EB) hat im Geschäftsjahr 2018 ihren Wachstumskurs fortgesetzt.

Vor allem die weiterhin gute Entwicklung der Forderungen an Kunden führte 2018 zur Steigerung der Bilanzsumme um 5,3 Prozent auf 7,7 Milliarden Euro. Die Forderungen an Kunden erhöhten sich um 4,4 Prozent auf 4,5 Milliarden Euro. Das betreute Kundenanlagevolumen stieg gegenüber dem Vorjahr um 0,8 Prozent auf 13,73 Milliarden Euro.

2018 vergab die in Kassel ansässige Bank neue Kredite in Höhe von 634 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss betrug 10,3 Millionen Euro (2017: 10,1 Millionen Euro). 

"Wir haben erneut die Rücklagen der Bank im Sinne einer nachhaltigen, soliden Geschäftspolitik gestärkt, im Kreditgeschäft die erfolgreiche Entwicklung der Vorjahre fortgesetzt und insbesondere die Geschäfte mit unseren Kunden aus dem kirchlich-diakonischen und sozialwirtschaftlichen Umfeld weiter ausgebaut. Aber auch bei den Finanzierungen für Privatkunden verzeichneten wir 2018 einen bemerkenswerten Anstieg“, sagt Thomas Katzenmayer, Vorstandsvorsitzender der EB. "Mit der konsequenten Aufstellung als Spezialbank für kirchlich-diakonische und sozialwirtschaftliche Institutionen haben wir 2018 die qualitative Kundenbetreuung intensiviert. Diese Fokussierung werden wir auch im laufenden Geschäftsjahr – unter anderem durch die Neustrukturierung des Vertriebes – weiterverfolgen“, ergänzt Katzenmayer.

Angesichts eines massiv veränderten Kundenverhaltens hat die größte deutsche Kirchenbank 2018 neben dem Ausbau ihrer digitalen Angebote für Privatkunden auch Lösungen im Bereich des Zahlungsverkehrs und des Liquiditätsmanagements für institutionelle Kunden implementiert. Als Beispiel führt Katzenmayer auch den digitalen Klingelbeutel an, der mit Unterstützung der Evangelischen Bank entwickelt wurde und derzeit getestet wird. Außerdem hat die EB im Dezember 2018 die EB – Sustainable Investment Management GmbH (EB-SIM) gegründet, eine ausschließlich auf nachhaltige Dienstleistungen fokussierte Asset-Management-Gesellschaft.

Verwandte Artikel

08.04.19
Evangelische Bank setzt sich mit knapp 800.000 Euro für das Gemeinwohl ein
 >
06.12.18
Evangelische Bank gründet nachhaltigen Asset Manager
 >
27.11.18
Windparkfinanzierung: Evangelische Bank sammelt 11,4 Millionen Euro ein
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x