Das Ausweichquartier der Evangelischen Bank - das Hauptgebäude wird derzeit saniert. / Foto: Evangelische Bank

08.04.19 Finanzdienstleister

Evangelische Bank setzt sich mit knapp 800.000 Euro für das Gemeinwohl ein

Die Evangelische Bank hat im letzten Jahr bundesweit über 300 soziale Projekte finanziell unterstützt. Das geht aus einer aktuellen Mitteilung der Kasseler Kirchenbank hervor.

Die Evangelische Bank hat im Jahr 2018 mit ihren Spenden- und Sponsoring-Aktivitäten mehr als 300 soziale Projekte ihrer Kunden mit rund 490.000 Euro unterstützt. Zudem wurden 148.000 Euro, die durch Spenden aus dem Gewinnsparzweckertrag zusammenkamen, bundesweit an 144 gemeinnützige Einrichtungen übergeben.

Darüber hinaus haben die drei Stiftungen der Bank rund 100.000 Euro ausgeschüttet, weitere 56.000 Euro konnten im Rahmen der Crowdfunding-Spenden eingesammelt werden. In Summe betrug das Fördervolumen im Jahr 2018 795.000 Euro.

"Die Evangelische Bank ist ein stark werteorientiertes Unternehmen. Christliche Werte leiten unser Handeln. Konkret heißt das: Wir denken und handeln menschlich“, sagt Thomas Katzenmayer, Vorstandsvorsitzender der Evangelischen Bank. "Verantwortung und Solidarität mit unseren Kunden sind unsere Basis für eine nachhaltige, partnerschaftliche Zusammenarbeit. Das macht uns als Evangelische Bank aus.“

Verwandte Artikel

06.12.18
Evangelische Bank gründet nachhaltigen Asset Manager
 >
27.11.18
Windparkfinanzierung: Evangelische Bank sammelt 11,4 Millionen Euro ein
 >
20.09.18
Nachhaltigkeitspreis 2018: Evangelische Bank zeichnet drei Projekte aus
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x