PV-Module von First Solar: Das US-amerikanische Unternehmen kämpft mit den schwierigen Bedingungen der Solar-Branche. / Foto: Unternehmen

26.10.18 Nachhaltige Aktien

First Solar: Umsatz rückläufig, Aktie bricht ein

Die Solarbranche steckt tief in der Krise. Das zeigen auch die jüngsten Quartalszahlen von First Solar. Der US-amerikanische Photovoltaikmodul-Hersteller hat zwar mehr Gewinn pro Aktie erzielt als von Analysten erwartet. Doch der Umsatz ging um 38 Prozent zurück.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Im dritten Quartal 2018 verbuchte das Solarunternehmen einen Gewinn von 0,54 US-Dollar pro Aktie. Prognostiziert wurden 0,43 US-Dollar. Der Umsatz im dritten Quartal lag bei 676 Millionen US-Dollar. Analysten hatten hingegen mit einem Quartalsumsatz von 694 Millionen Dollar gerechnet.

First Solar revidierte die Prognose. Der Konzern stellt für das laufende Jahr eine Auslieferung von Photovoltaikmodulen mit einer Kapazität von 2,6 bis 2,7 Gigawatt (GW) in Aussicht. Zuvor war First Solar von 2,8 bis 2,9 GW ausgelieferter Kapazität ausgegangen.

Der Preisdruck auf dem Solar-Markt wird sich auch auf das Jahresergebnis von First Solar negativ auswirken: Statt 1,50 bis 1,90 US-Dollar je Aktie rechnet das Unternehmen nun mit 1,40 bis 1,60 US-Dollar.

Die Aktie des US-Solarkonzerns steht an der Börse Xetra derzeit bei 34,89 Euro (25.10., 13:29 Uhr). Zeitweise brach der Kurs der Aktie um mehr als 8 Prozent ein. Auf Jahressicht ist die Aktie 16 Prozent im Minus.

First Solar Inc: ISIN US3364331070 / WKN A0LEKM

Verwandte Artikel

05.10.18
Trotz oder gerade wegen der Solarkrise: Welche Solaraktie lohnt sich?
 >
27.04.18
First Solar: Neue Solarfabrik in den USA
 >
23.02.18
First Solar verringert Verlust und hebt Prognose an
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x