Mittlerweile ist es schon möglich, mit ETFs in grüne Anleihen zu investieren. / Foto: Pixabay

19.12.18 Anleihen / AIF , Fonds / ETF

Green Bond Fonds – mit breiter Streuung in grüne Anleihen investieren

Das Berliner Analyseunternehmen Scope hat eine neue Studie zu grünen Anleihen veröffentlicht. Der Markt wächst weiter – auch für Fonds, die in Green Bonds investieren.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Green Bonds sind Anleihen, deren Emissionserlöse ausschließlich zur Finanzierung von Umweltprojekten verwendet werden dürfen. Die Nachfrage nach diesen Finanzprodukten ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Von 2016 auf 2017 verdoppelte sich der Scope-Studie zufolge das weltweite Emissionsvolumen auf 156 Milliarden US-Dollar.

Über 1.500 Neuemissionen

2017 wurden von Emittenten aus 37 Ländern mehr als 1.500 neue Green Bonds aufgelegt. Und für 2018 wird eine weitere, wenn auch moderatere Steigerung erwartet. Im ersten Halbjahr sind grüne Anleihen mit einem Volumen von 74,6 Milliarden US-Dollar ausgegeben worden – ein Plus von 4 Prozent  zum Vorjahreszeitraum.

98 Prozent aller europäischen Green-Bond-Emissionen verfügen laut Scope über eine externe Zertifizierung. Marktführer bei den Expertisen ist die nachhaltige Ratingagentur Vigeo-Eiris.

In Deutschland wurden 2017 58 Prozent aller Green Bonds von der Förderbank KfW emittiert. An der Frankfurter Börse gibt es seit November 2018 ein spezielles Segment für Green Bonds.

Immer mehr Fonds für grüne Anleihen

Wer sein Anlagerisiko breiter streuen will, kann sein Geld seit einigen Jahren in Fonds anlegen, die in grüne Anleihen investieren. Ende Oktober 2018 waren in Deutschland 23 Green Bond Fonds zum Vertrieb zugelassen, im Sommer 2017 waren es erst 13. Fast alle der Fonds sind auch für Privatanleger geöffnet.

Das Gesamtvolumen der in Deutschland zugelassenen Green Bond Fonds beträgt Scope zufolge 2,7 Milliarden Euro. Der mit Abstand größte Fonds ist der NN (L) Euro Green Bond mit einem Volumen von 569 Millionen Euro.

Die Kurs-Performance der grünen Anleihenfonds lag 2017 zwischen minus 3,5 und plus 0,6 Prozent. Die laufenden Jahreskosten betrugen 0,22 bis 1,18 Prozent. Am günstigsten waren die beiden einzigen passiv gemanagten Green Bond Fonds: der iShares Green Bond Index Fund und der Lyxor Green Bond UCITS ETF.

 

Verwandte Artikel

18.12.18
Wie Anleger mit einem ETF grüne Industrieprojekte unterstützen können
 >
13.11.18
Deutsche Börse führt Segment für Green Bonds ein
 >
19.10.18
KfW Bank gibt neuen Green Bond aus
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x