Team von Zeitpolster. / Foto: Unternehmen

16.12.19 Crowd-Investment

Green Rocket: Altenpflege- und Betreuungs-Unternehmen sucht Crowdinvestoren

Der demographische Wandel und der Mangel an Pflegepersonal machen die Betreuung von alten Menschen und Menschen mit Einschränkungen zu einer immer größeren Herausforderung. Das österreichische Unternehmen Zeitfenster hat ein neues Betreuungsmodell entwickelt. Anleger können Zeitfenster auf der Plattform Green Rocket mit einem Darlehen unterstützen. Es winken jährliche Zinsen in Höhe von 3 Prozent.

Zeitfenster baut ein Altenpflege- und Vorsorgenetz in Österreich und der Schweiz auf. Die Idee: Helfende unterstützen ältere Menschen, Familien mit Kindern oder Menschen mit Behinderung durch einfache Betreuungsleistungen. Dafür erhalten sie eine Zeitgutschrift, die sie später einlösen können, wenn sie selbst Betreuung benötigen. Statt Geld werden also Stunden auf den Zeitkonten der Helfenden verbucht.

3 Prozent Zins pro Jahr

Anleger können das sozial ausgerichtete Unternehmen auf dem Crowdportal Green Rocket unterstützen (ein Porträt der Plattform finden Sie hier). Das Nachrangdarlehen hat eine Mindestlaufzeit von sechs Jahren bei einer Verzinsung von 3 Prozent jährlich. Hinzu kommt bei jedem Investment eine Zeitgutschrift für mögliche Betreuungsleistungen in Höhe von 3 Prozent.

Eine Investition ist ab 100 Euro möglich. Bis jetzt haben Anleger 27.600 Euro in das Unternehmen investiert (Stand: 16.12., 9:42 Uhr).

Geld für Software, Werbung und Marketing

Das zur Verfügung gestellte Kapital möchte Zeitfenster für die Verbesserung seiner Software und für Werbung und Marketing verwenden. In der Schweiz setzt das Unternehmen das Betreuungsmodell schon seit fünf Jahren in St. Gallen um. In Österreich ist Zeitpolster seit 2018 aktiv. Seit der Gründung wurden bei Zeitpolster schon mehr als 4.000 Pflege- und Betreuungsstunden erbracht. Die Expansion in andere Länder ist geplant.

"Jeder und jede kann bei Zeitpolster aktiv werden. Besonders interessant ist dies für ältere Menschen, die über allgemeine Fitness verfügen und den Anspruch haben, in der Pension etwas Sinnvolles zu tun“, erläutert Gernot Jochum-Müller, Gründer und Geschäftsführer von Zeitpolster. "Unser Ziel ist es, in ganz Österreich ein Netzwerk mit über 7.000 Freiwilligen aufzubauen. 2026 wollen wir in allen Bundesländern aktiv sein und gemeinsam mehr als 200.000 Stunden Leistung erbringen."

Bei dem Crowdinvestment handelt es sich um ein Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt, das an die Zeitpolster GmbH vergeben wird. Falls das Unternehmen insolvent werden sollte, werden zuerst die anderen Gläubiger bedient (der Darlehensgeber wird als "nachrangig" bedient). Die Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Verwandte Artikel

12.12.19
wiwin: Crowdinvesting in Solar-Portfolio mit 4,25 % Zins
 >
10.12.19
Econeers: Neues Crowdinvesting mit bis zu 7 % Zins
 >
05.12.19
Bettervest: Neues Crowdinvesting in Kenia mit 6 % Zins
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x