Imprint Analytics bestimmt unter anderem den Isotopen-Fingerabdruck von Lebensmitteln. / Foto: Imprint Analytics

  Crowd-Investment

Green Rocket: Labor-Investment mit mindestens 5,5 Prozent Zinsen

Das Unternehmen Imprint Analytics prüft in seinem Isotopenlabor Lebensmittel und andere Produkte auf ihre Echtheit. Momentan wirbt die Firma über die Crowd Geld ein, um ihre Vertriebs- und Marketingaktivitäten ausbauen und ihre Dienstleistungen weiterentwickeln zu können.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Imprint Analytics ist eigenen Angaben zufolge "das erste und einzige kommerzielle Isotopenlabor in Österreich“. Das in Neutal im Mittelburgenland  ansässige Unternehmen wurde 2013 gegründet.

Es arbeitet in 20 Ländern unter anderem mit Kontrollbehörden, Konsumentenschutzorganisationen und Firmen wie dem ECOreporter-Aktien-Favoriten Thermo Fischer zusammen. Durch die Isotopen-Analysen von Imprint Analytics kann beispielsweise bestimmt werden, ob Bio-Produkte wirklich Bio sind und woher Inhaltsstoffe von komplexen Produkten stammen.

5,5 Prozent Zinsen plus gewinnabhängige Bonuszinsen

Anleger können sich auf der Plattform Green Rocket (www.greenrocket.de) ab einer Summe von 250 Euro an dem Crowdinvestment von Imprint Analytics beteiligen. Die Beteiligung erfolgt in Form eines qualifizierten partiarischen Nachrangdarlehens.  

Es hat eine Laufzeit von 5 Jahren und 3 Monaten. Anleger erhalten 5,5 Prozent feste Zinsen pro Jahr plus eine jährliche, gewinnabhängige Bonuszinszahlung.

Die festen Zinsen werden jährlich spätestens 30 Tage nach Ende des jeweiligen Wirtschaftsjahres (31.12.) ausgezahlt, die Bonuszinsen spätestens 6 Monate nach Ende des jeweiligen Jahres. Die Rückzahlung des Darlehensbetrags erfolgt in vier gleichen Vierteljahresraten nach Beendigung des Darlehensvertrags.

Die Fundingschwelle des Crowd-Projekts (50.000 Euro) ist bereits erreicht, bislang haben Anleger 270.200 Euro Kapital bereitgestellt (Stand 25.09.). Das Fundinglimit liegt bei 500.000 Euro.

Bei dem Crowdinvestment handelt es sich um ein qualifiziertes partiarisches Nachrangdarlehen, das an die Imprint Analytics GmbH vergeben wird. Falls das Unternehmen insolvent werden sollte, werden zuerst die anderen Gläubiger bedient (der Darlehensgeber wird "nachrangig" bedient). Die Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Verwandte Artikel

25.09.18
 >
24.09.18
 >
18.09.18
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x