Anwendung von Scarletred-Software in der Uniklinik Graz: Das österreichische Unternehmen plant zu expandieren und wirbt dafür Geld über die Crowd ein. / Foto: Green Rocket

09.10.18 Crowd-Investment

Green Rocket: Neues Hautanalyse-Crowdinvesting

Akne, Neurodermitis, Schuppenflechte - das sind nur die gängigsten Hautkrankheiten. Es gibt noch zahlreiche weitere. Doch welche Therapien wirken am besten gegen Erkrankungen der Haut? Das österreichische Unternehmen Scarletred hat hierfür eine Analysesoftware entwickelt.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Bisher war die Einschätzung durch einen Hautarzt die einzige Möglichkeit, den Verlauf einer Hautkrankheit und die Wirksamkeit einer Therapie zu beurteilen. Die so erhaltenen Daten  sind jedoch nicht standardisiert. Deshalb ist die Datenqualität meist nicht ausreichend, um präzise einschätzen zu können, wie erfolgreich eine Therapie ist.

Tool für die Analyse von Hauterkrankungen

Die Scarletred Holding GmbH hat die Analysesoftware Scarletred entwickelt. Sie unterstützt die Entwicklung neuer Hautmedikamente und kann auch für den Test von Kosmetik und Hautpflegeprodukten verwendet werden.

Die von dem Wiener Unternehmen entwickelte Analyselösung besteht aus einer Smartphone-App in Kombination mit einem dermatologischen Pflaster. Ein Arzt macht ein Foto von einer Hautstelle via Smartphone und lädt das Foto anonym in eine Cloud hoch. Dort erfolgt eine Analyse des Hautbildes mittels eines Referenzwertes.

Durch mehrere Patente geschützt

Das System von Scarletred ist durch mehrere Patente unter anderem in den USA, Europa, China und Russland geschützt - also den wichtigsten internationalen Märkten. Bereits seit Ende 2015 ist die Software in Europa als Medizinprodukt zugelassen.

Das Unternehmen vertreibt die Analyselösung seit mehreren Jahren international.  Zu den Kunden zählen große Pharmaunternehmen wie Lilly, aber auch Konsumgüterhersteller wie Henkel und L’Oréal. Zudem hat das Unternehmen zahlreiche Preise erhalten wie etwa den Österreichischen Staatspreis "Digital Solutions" 2017.

Es winken 6 Prozent Zins bei unbefristeter Laufzeit

Scarletred will sein Vertriebsnetzwerk weiter ausbauen, die App für Endkunden weiterentwickeln und das Marketing ankurbeln. Dazu wirbt das Unternehmen Kapital über die Crowd ein. Anleger können sich auf dem Portal Greenrocket (www.greenrocket.de) beteiligen.

Es winkt eine jährliche Rendite von 6 Prozent. Anleger, die sich für eine Investition bis zum 17. Oktober 2018 entscheiden, erhalten einen Zusatzzins von 1 Prozent. Darüber hinaus bietet das Unternehmen eine Exitbeteiligung an, falls es an einen Investor verkauft werden sollte. Ebenso stellt es Bonuszinsen in Aussicht, die erfolgsabhängig sind.

Das qualifiziert partiarische Nachrangdarlehen ist unbefristet und kann frühestens fünf Jahre und drei Monate nach Ende der Crowdinvestingkampagne gekündigt werden. Die Zinszahlungen erfolgen jährlich. Die Rückzahlung des investierten Geldes erfolgt nach Ende der Laufzeit des Darlehensvertrags.

Das Fundingziel liegt bei 1.500.000 Euro. Die Fundingschwelle liegt bei 50.000 Euro.

Bei dem Crowdinvestment handelt es sich um ein qualifiziertes partiarisches Nachrangdarlehen, das an die Scarletred Holding GmbH  vergeben wird. Falls das Unternehmen insolvent werden sollte, werden zuerst die anderen Gläubiger bedient (der Darlehensgeber wird "nachrangig" bedient). Die Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Verwandte Artikel

04.10.18
Neues Stadtfarming-Crowdinvestment auf Companisto
 >
28.09.18
Crowd-Investment von TeeFee mit 9 % Zinsen
 >
25.09.18
Interview zum Crowdinvesting Windpark Mehringer Höhe: 3,65 Prozent Zins – eine gute Anlage?
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x