Solarpark von Greencells. Anlegerinnen und Anleger können sich über eine börsennotierte Anleihe an dem Unternehmen beteiligen. / Foto: Greencells

  Anleihen / AIF

Greencells wieder in Deutschland aktiv – Prognose bestätigt

Die Greencells GmbH hat ihren Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2021 steigern können und bleibt in der Gewinnzone. Das Solarunternehmen mit Hauptsitz in Saarbrücken ist seit diesem Jahr wieder in Deutschland aktiv. Schwerpunkt soll aber das internationale Geschäft bleiben. Wie entwickelt sich die Anleihe der Greencells GmbH?

Der Greencells-Konzern baut und betreibt Solarkraftwerke. Der Konzernumsatz lag laut Halbjahresbericht in den ersten sechs Monaten 2021 bei 44 Millionen Euro. Das sind rund 31 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum (33,5 Millionen Euro). Nach Angaben von Andreas Hoffmann, CEO von Greencells, konnten sämtliche Projekte, die sich aus 2020 nach 2021 verschoben hatten, erfolgreich umgesetzt werden. Das Konzern-Betriebsergebnis (EBIT) legte von 0,9 auf 1,3 Millionen Euro zu. Der Konzern-Halbjahresüberschuss stieg von 29.000 Euro (erstes Halbjahr 2020) auf 276.000 Euro.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

06.07.21
 >
22.01.21
 >
09.05.22
 >
11.10.21
 >
20.09.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x