Greencoat UK Wind sichert sich einen Anteil am bald größten Windpark der Welt. / Symbolbild: Pixabay

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie

Greencoat UK Wind kauft Beteiligung an Offshore-Windpark Hornsea 1

Der britische Windstromkonzern Greencoat UK Wind übernimmt für 400 Millionen Britische Pfund (GBP; 472 Millionen Euro) einen Anteil von 12,5 Prozent am britischen Offshore-Windpark Hornsea 1. Verkäufer ist der US-Infrastrukturfonds Global Infrastructure Partners (GIP).

GIP hatte dem dänischen Ökostromkonzern und Offshore-Windriesen Orsted 2018 für rund 4,5 Milliarden GBP (5 Milliarden Euro) 50 Prozent des Windparks abgekauft. Das Offshore-Windprojekt befindet sich rund 130 Kilometer vor der Küste Großbritanniens in der Hornsea-Zone in der südlichen Nordsee. 

Der vollständige Windpark Hornsea unterteilt sich in den bereits in Betrieb genommenen Windpark Hornsea Project 1 (Hornsea 1) und den noch im Bau befindlichen Park Hornsea Project 2 (Hornsea 2). Nach der der für 2022 geplanten Inbetriebnahme von Project 2 soll Hornsea der größte Offshore-Windpark der Welt sein. Die Errichtung eines weiteren Teil-Parks, Project 3, ist bis 2025 geplant.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Hornsea 1 ist mit 174 7-Megawatt-Turbinen von Siemens Gamesa ausgestattet und besitzt eine Nennleistung von 1.200 Megawatt (MW). Für den 2019 in Betrieb genommenen Park ist der Preis für den produzierten Strom für 15 Jahre auf 175,25 GBP je Megawattstunde festgeschrieben.

Greencoat UK Wind beabsichtigt, den Kauf, der voraussichtlich im dritten Quartal 2022 abgeschlossen sein wird, mit Barmitteln und einer revolvierenden Kreditlinie zu finanzieren. Nach Abschluss der Transaktion wird Orsted weiterhin Betriebs-, Wartungs- und Managementdienstleistungen für den Windpark erbringen.

Hohe Dividendenrendite

Die Aktie von Greencoat UK Wind legte nach Bekanntwerden des Geschäfts deutlich zu. Im Handel an der Börse Stuttgart ist sie aktuell 9,7 Prozent im Plus zum Vortag und kostet 1,93 Euro (Stand: 20.5.22, 11:35 Uhr). Auf Monatssicht hat die Aktie 9,7 Prozent an Wert verloren, im Jahresvergleich hat sie 17,3 Prozent zugelegt.

Greencoat UK ist solide aufgestellt, kauft konsequent neue Anlagen zu und besitzt gute Aussichten, weiterhin stabile Gewinne zu erwirtschaften – 2021 verdiente das Unternehmen netto 363 Millionen GBP. Die erwartete Dividendenrendite liegt für 2022 bei attraktiven 4,9 Prozent, das Kurs-Gewinn-Verhältnis ist mit 3 sehr günstig. Allerdings schwankt die Aktie traditionell sehr stark. Sie ist daher vor allem ein Investment für dividendenorientierte Anlegerinnen und Anleger mit sehr langem Anlagehorizont.

Lesen Sie auch: Die besten Windaktien - wo sich jetzt der Einstieg lohnt.

Greencoat UK Wind LLP: ISIN GB00B8SC6K54 / WKN A1T7LN

Verwandte Artikel

21.12.23
 >
29.03.22
 >
02.12.21
 >
12.11.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x