Einige Anleger von Grüne Werte sind vor Gericht gezogen. Sie haben Nachrangdarlehen gezeichnet und warten auf ihre Zahlungen. / Foto: Pixabay

  Wachhund

Grüne Werte Prozess: Keine Entscheidung in München

Ein Prozess vor dem Landgericht München gegen die Grüne Werte Wertzins 2 GmbH geht weiter. Eine Entscheidung sei noch nicht gefallen, teilte das Gericht mit. 

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Worum geht es in dem Prozess? Seit Monaten warten einige Anleger der Grüne Werte aus Ismaning auf ihre Zinszahlungen und Rückzahlungen von Nachrangdarlehen. Ein Teil der Investoren hat sich rechtlichen Beistand gesucht, ein paar zogen vor Gericht

Darunter auch ein Anleger der Grüne Werte Wertzins 2 GmbH. Das Verfahren (Az.: 35 O 7102/17) läuft vor dem Landgericht München I und nicht vor dem Amtsgericht, und zwar aufgrund des hohen Streitwerts von über 50.000 Euro. Allerdings sei der Verhandlungstermin mehrfach von Grüne Werte verschoben worden, wie der Kläger/Anleger gegenüber ECOreporter.de mitteilte. 

Am Montag war es nun doch so weit, die Verhandlung fand statt. Allerdings ohne Ergebnis. "In der mündlichen Verhandlung wurde der Sach- und Streitstand erörtert und die Richterin erteilte hierbei Hinweise an die Parteien", berichtet Uwe Habereder, Richter und Pressesprecher am Landgericht. Deshalb würden Kläger und Beklagter nun weitere Schriftsätze vortragen. "Eine Entscheidung in der Sache ist folglich noch nicht ergangen", so der Sprecher.

Laut dem betroffenen Anleger soll sich die Entscheidung in den April verschieben. 

Verwandte Artikel

05.02.18
 >
16.11.17
 >
02.08.17
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x