Die Hannover Rück kann am Markt trotz Rekorddividende nicht überzeugen. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Hannover Rück zahlt Rekorddividende und sorgt für Enttäuschung

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück will nach einem Gewinnsprung im Geschäftsjahr 2021 deutlich mehr Geld an seine Aktionäre ausschütten. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag bei der Vorlage der Jahresbilanz in Hannover mit. 2022 soll zudem wieder ein Rekordgewinn erwirtschaftet werden – auch wenn die Folgen des Ukraine-Kriegs und der Russland-Sanktionen noch schwer einzuschätzen sind.

An der Börse sorgte der Versicherer dennoch für Enttäuschung. Analysten zeigten sich mit der Rekorddividende unzufrieden – sie hatten auf eine noch höhere Ausschüttung spekuliert, zumal die Ausschüttung für 2021 im Gegensatz zum ersten Corona-Jahr 2020 wieder eine Sonderdividende enthält. Die Jahreszahlen 2021 und das Gewinnziel für 2022 waren zudem schon länger bekannt.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

07.03.22
 >
11.03.21
 >
02.03.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x