Solarpark von hep in Japan. / Foto: Unternehmen

21.10.19 Anleihen / AIF

hep investiert in Solarprojekte in den USA

hep hat zwei Solarprojekte in den USA erworben. Die Projekte werden vom aktuellen hep-Projektentwicklungs-AIF gehalten. Nach Abschluss der Entwicklungsphase ist vorgesehen, dass der Spezial-AIF HEP - USA 1 die Projekte erwirbt. In diesen USA-Spezial-AIF investiert auch der von ECOreporter getestete Publikums-AIF HEP - Solar Portfolio 1, an dem sich Privatanleger ab 20.000 Euro beteiligen können.

Die beiden USA-Solarprojekte befinden sich in North und South Carolina und haben eine kombinierte Kapazität von 8,7 Megawatt. Das Investitionsvolumen beträgt nach Angaben von hep zusammen 12,3 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 11 Millionen Euro). Der Baubeginn ist für Ende 2019 geplant.

Die beiden Projekte sind das Ergebnis einer strategischen Vereinbarung zwischen hep und dem US-amerikanischen Projektentwickler ReNew. Im Joint Venture wollen beide Unternehmen in den nächsten drei Jahren jährlich Solarprojekte mit einer Leistung von insgesamt 100 Megawattpeak entwickeln.

Stromabnehmer für die beiden Projekte ist der börsennotierte Energieversorger Duke Energy mit Firmensitz in North Carolina. Die für die Projekte abgeschlossenen Stromlieferverträge (Power Purchase Agreements, PPAs) sehen eine Vergütung von 6,1 Dollarcent (umgerechnet rund 5,5 Eurocent) pro Kilowattstunde (kWh) bei einer Laufzeit von 13 Jahren bzw. 6,4 Dollarcent (umgerechnet rund 5,75 Eurocent) je kWh bei einer Laufzeit von 15 Jahren vor.

ECOreporter hat den Publikums-AIF HEP Solar Portfolio 1 in einem ECOanlagecheck umfassend analysiert.

Verwandte Artikel

18.09.19
hep-Solarfonds: Bankfinanzierung für Solarparks in Japan abgeschlossen – Bauzeitplan bestätigt
 >
17.07.19
HEP-Solarfonds investiert in zweites japanisches Solarprojekt
 >
12.07.19
Fridays for Anleger - Echte Klima-Investments im Test: hep, Wattner und AuditCapital
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x