Hay-Tisch von Herman Miller. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Herman Miller-Aktie: Plus 33 % an einem Tag

Der US-Möbelhersteller Herman Miller hat im ersten Quartal seines neuen Geschäftsjahres deutlich mehr Gewinn gemacht als erwartet und will zukünftig wieder Dividenden zahlen. Die Aktie gewann am gestrigen Donnerstag ein Drittel an Wert.

Herman Miller setzte im Berichtsquartal (Juni bis August 2020) knapp 630 Millionen US-Dollar um. Im Vorjahresquartal waren es 671 Millionen US-Dollar. Wegen umfangreicher Sparmaßnahmen stieg der Gewinn von 48,2 auf 73 Millionen US-Dollar.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Das Unternehmen schätzt seine geschäftliche Situation mittlerweile deutlich positiver ein als noch im Frühjahr und will ab sofort wieder Quartalsdividenden ausschütten. Anfang April hatte Herman Miller seine Dividendenzahlungen wegen der Corona-Krise ausgesetzt.

Die Herman Miller-Aktie legte gestern an der US-Börse Nasdaq um 33,5 Prozent zu. Im Tradegate-Handel notiert die Aktie aktuell bei 29,60 Euro (18.9.2020, 8:46 Uhr). Im Jahresvergleich liegt sie nach wie vor 27 Prozent im Minus. Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2020 von 13 ist die Aktie weiterhin günstig bewertet.

Herman Miller Inc.: WKN 863205 / ISIN US6005441000

Verwandte Artikel

30.03.20
 >
19.03.20
 >
04.06.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x