Esstisch und Stühle von Hay. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Herman Miller erhöht Anteil an Möbelhersteller Hay

Herman Miller erhöht seinen Anteil an dem dänischen Designermöbel-Produzenten Hay auf fast 70 Prozent. Nach einer sehr guten Wertentwicklung über die letzten Monate gibt die Herman Miller-Aktie im heutigen Handel leicht nach.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Herman Miller steigert seinen Anteil an dem dänischen Unternehmen Hay von 34 auf 67 Prozent. Für die neuen Anteile hat das in Zeeland im US-Bundesstaat Michigan ansässige Unternehmen 78 Millionen US-Dollar bezahlt. Die restlichen 33 Prozent an Hay werden vom Gründerehepaar Rolf and Mette Hay gehalten.

Die Übernahme soll am 2. Dezember abgeschlossen sein. Das US-Unternehmen erwartet, dass die Anteilserhöhung den Gewinn pro Aktie ab der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2020 um 1 bis 2 Cent erhöht. Möbel und Accessoires der Marke Hay sind vor allem in Europa und Asien beliebt. Das dänische Unternehmen will in die USA expandieren.

An der Börse Stuttgart steht die Herman Miller-Aktie aktuell bei 39,20 Euro (9.10., 10:28 Uhr). Ein Minus von 2 Prozent zum Vortageskurs. Die Aktie des Möbelherstellers belasten derzeit Daten der Möbelhandelsorganisation BIFMA. Demnach sollen im August die Möbel-Bestellungen im Vergleich zum Vorjahr um fast 3 Prozent gesunken sein. Auf Sicht von einem Jahr ist die Herman Miller-Aktie 20,4 Prozent im Plus.

Herman Miller Inc.: WKN 863205 / ISIN US6005441000

Verwandte Artikel

19.09.19
 >
27.06.19
 >
23.04.19
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x