Schwache Quartalszahlen haben die IBM-Aktie deutlich ins Minus gedrückt. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

IBM-Zahlen enttäuschen – Aktie deutlich im Minus

Der US-Computerkonzern IBM hat zum Jahresende 2020 überraschend deutliche Geschäftseinbußen hinnehmen müssen. Insbesondere das Cloud-Geschäft, das die Zukunft des Konzerns sein soll, schwächelte.

Im vierten Quartal 2020 sank der Umsatz im Jahresvergleich zu 2019 um gut 6 Prozent auf 20,4 Milliarden Dollar (16,8 Milliarden Euro), wie IBM am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Der Nettogewinn fiel aufgrund hoher Kosten beim Konzernumbau um 66 Prozent auf 1,3 Milliarden Dollar.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

20.01.21
 >
16.12.20
 >
18.11.20
 >
20.10.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x