Solarpark in China. / Foto: Jinko Solar

09.01.20 Erneuerbare Energie , Meldungen

IHS Markit erwartet weiteres Rekordjahr für Solaranlagen

2020 werden weltweit neue Solaranlagen mit einer Stromerzeugungskapazität von 142 Gigawatt (GW) errichtet – davon geht das Londoner Analysehaus IHS Markit aus. Es wäre ein Plus von 14 Prozent zu 2019.

IHS Markit prognostiziert außerdem eine weitere Diversifizierung der Solarmärkte. 2010 habe es sieben Staaten mit eine Solarkapazität von mehr als 1 GW gegeben, heißt es in einer neuen Studie des Analyseunternehmens. Ende 2020 dürften es mehr als 43 Staaten sein.

Laut IHS Markit wird China weiterhin der wichtigste Solarmarkt bleiben, allerdings mit sinkenden Neubauzahlen. In den USA, dem zweitgrößten Solarland, sei hingegen in diesem Jahr mit einem starken Wachstum von ungefähr 20 Prozent zu rechnen.

Für Europa rechnen die Analysten mit neu installierten 24 GW in 2020 – 5 Prozent mehr als 2019. Die höchsten Steigerungsraten in Europa erwartet IHS Markit in Spanien, Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Italien und der Ukraine.

"Die  2010er Jahre waren das Jahrzehnt der technologischen Innovationen, der rasanten Kostensenkungen, der staatlichen Förderungen und der Dominanz einiger weniger Märkte“, sagt Edurne Zoco von IHS Markit." 2020 beginnt das Jahrzehnt der nicht geförderten Solaranlagen, der Diversifizierung, der steigenden Nachfrage nach Photovoltaik-Anlagen weltweit und der zunehmenden Wettbewerbsfähigkeit gegenüber konventionellen Energiequellen.“

Lesen Sie auch den ECOreporter-Solaraktien-Rückblick 2019.
 

Verwandte Artikel

31.12.19
Deutscher Solarmarkt wächst 2019 um 30 Prozent
 >
13.12.19
Nachhaltig anlegen mit festem Zins: Sechs Wind- und Solar-Anleihen
 >
11.12.19
PRI-Studie: Kurspotenzial von 169 % für Wind- und Solaraktien
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x